+
Ministerpräsident Horst Seehofer will Werte- und Moralerziehung in Bayern hochhalten.

"Hat mir oft geholfen"

Seehofer: Wichtigster Wert ist mein Glaube

München - Ministerpräsident Horst Seehofer hat die Bürger im Freistaat zu mehr sozialem Engagement und Miteinander aufgerufen und will die Werte- und Moralerziehung in Bayern hochhalten.

„Wir wollen nicht nur ein wirtschaftlich erfolgreiches Land. Wir wollen ein Land, wo menschlicher Zusammenhalt gelebt wird“, sagte Seehofer am Mittwoch bei einem Kongress des 2010 von ihm gegründeten „Wertebündnisses“ in der Münchner Messe. „Sinnvolles Leben ist soziales Leben. Kein eigenes Glück ohne das Glück des anderen. Das ist bayerisches Lebensgefühl“, mahnte er. Unter den 1500 Teilnehmern in der Münchner Messe waren 500 Kinder und Jugendliche.

Seehofer selbst erklärte: „Der wichtigste Wert ist mein Glaube. Der hat mir in meinem Leben in schwierigsten Situationen geholfen.“ Sein Glaube sei ihm schon oft der „wichtigste Kompass“ gewesen.

Seehofer lobte, alle Partner des Wertebündnisses erfüllten die Bedeutung von Werten und Wertebildung mit Leben. „Sie leisten echte bayerische Wertarbeit.“ Die am Bündnis beteiligten Menschen und Organisationen zeigten, was Bayern menschlich und erfolgreich mache. „Nicht Staatsideologie, nicht ein Politbüro, sondern nur die moralische Substanz des Einzelnen und der Gesellschaft können Fundamente eines freiheitlichen Gemeinwesens sein“, betonte er.

Als 100. Bündnispartner begrüßte Seehofer den 15-jährigen Felix Finkbeiner und die von ihm bereits 2007 gegründete Initiative „Plant-for-the-Planet“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit 1000 Milliarden neue Bäume zu pflanzen. Finkbeiner trat derart selbstbewusst und redegewandt auf, dass Seehofer nachher meinte: „Wir treffen uns wieder - entweder Regierungssprecher oder Kabinettsmitglied.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrien-Konferenz will neue Hilfe auf den Weg bringen
Brüssel (dpa) - Vertreter von mehr als 80 Staaten und Organisationen wollen heute in Brüssel über zusätzliche Hilfsmöglichkeiten für das Bürgerkriegsland Syrien beraten.
Syrien-Konferenz will neue Hilfe auf den Weg bringen
Macrons US-Besuch: Entspannung - bis Trump wortgewaltig dazwischengrätscht
Beim Empfang von Emmanuel Macron bemüht Donald Trump reichlich Pathos. Aber das kann nicht über die Unterschiede hinwegtäuschen. Macron wartet mit neuen Vorschlägen zum …
Macrons US-Besuch: Entspannung - bis Trump wortgewaltig dazwischengrätscht
In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Schon in Klassenzimmern waren Kreuze ein Stein des Anstoßes. Bayern setzt jetzt noch eins drauf. Ministerpräsident Söder erntet dafür Kritik und Spott.
In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder
Ab dem 1. Juni ist ein angebrachtes Kreuz in den Eingangsbereichen der Behörden Pflicht, das hat der Ministerrat per Verordnung beschlossen. Warum, das erklärt Markus …
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder

Kommentare