Linienbus angefahren und geflüchtet

Linienbus angefahren und geflüchtet

Große Empörung in der SPD

Seehofer wusste offenbar vorab von Schmidts Glyphosat-Votum

CSU-Chef Horst Seehofer war nach Angaben aus bayerischen Regierungskreisen vorab über das Ja von Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) zur weiteren Verwendung des Unkrautvernichters Glyphosat in der EU informiert.

München - Seehofer habe in einer Sitzung des bayerischen Kabinetts am Dienstag deutlich gemacht, dass er schon vorab von Schmidts geplanter Zustimmung wusste, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in München am Dienstag übereinstimmend von mehreren Teilnehmern der Sitzung.

Mit seiner Zustimmung auf EU-Ebene hatte sich Schmidt über den Widerstand der SPD hinweggesetzt - und damit heftigen Streit in der geschäftsführenden Bundesregierung ausgelöst. Der Vorgang belastet auch die Überlegungen zu einer Neuauflage der großen Koalition.

Seehofer: CSU steht hinter Schmidt nach Glyphosat-Ja

Horst Seehofer hat Christian Schmidt nach dessen Ja zur weiteren Verwendung des Unkrautvernichters Glyphosat in der EU in Schutz genommen. „Die CSU spricht Christian Schmidt ihre Rückendeckung aus“, sagte Seehofer der Süddeutschen Zeitung (Mittwoch). Er könne nicht verstehen, dass Schmidt so abgekanzelt werde.

Weitere Informationen gibt es hier.

Lesen Sie auch: Nach dem Glyphosat-Eklat: Kommt jetzt die rot-rot-grüne Retourkutsche?

dpa/ Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschen Bahn: Bund will deutlich mehr Geld ins Schienennetz stecken
Die Bundesregierung will mehr Geld in die Modernisierung des Schienennetzes stecken. Die Infrastruktur der Bahn sei "im Rentenalter".
Deutschen Bahn: Bund will deutlich mehr Geld ins Schienennetz stecken
Urheberrechtsreform: CDU-Europaabgeordnete Axel Voss beklagt Verrohung der politischen Kultur
Die beliebte Online-Plattform Wikipedia ist heute aus Protest offline. Nutzer müssen sich mit dem guten alten Lexikon behelfen - doch keine Sorge: nicht für immer. Wir …
Urheberrechtsreform: CDU-Europaabgeordnete Axel Voss beklagt Verrohung der politischen Kultur
Nitrat im Wasser: Schulze will Düngerechts-Verschärfung
Deutschland hat Ärger mit der EU, weil an vielen Stellen die Grenzwerte für Nitrat im Grundwasser überschritten sind.
Nitrat im Wasser: Schulze will Düngerechts-Verschärfung
Giffey für steuerliche Entlastung von Trennungseltern
Berlin (dpa) - Getrennt lebende Eltern sollten aus Sicht von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey steuerlich entlastet werden. "Ich finde das richtig, weil Paare in …
Giffey für steuerliche Entlastung von Trennungseltern

Kommentare