+
Thomas Walde piesackte Horst Seehofer beim ZDF-Sommerinterview mit unbequemen Fragen.

Im ZDF-Sommerinterview

Horst Seehofer zofft sich mit ZDF-Mann Walde

München - Beim Sommerinterview haben sich der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und sein Gesprächspartner Thomas Walde streckenweise heftige Wortwechsel geliefert.

Walde hielt dem CSU-Chef „markante Sprüche“ in der Flüchtlingsdebatte vor, etwa den Satz: „Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.“ Horst Seehofer hatte erst kürzlich dafür plädiert, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen. Darauf erwiderte Seehofer: „Sie ziehen jetzt hier für diese Sendung einen Satz raus. Und das ist genau der Journalismus, den ich nicht für qualitätsorientiert betrachte. Es tut mir leid.“

Horst Seehofer: "Aus dem Zusammenhang gerissene Sätze"

Und wenig später erneut Seehofer: „Die Zeit muss auch ein öffentlich-rechtliches Medium haben, dass (es) die Differenziertheit bei einem komplexen Thema darstellt.“ Dann Walde zum Thema Betreuungsgeld: „Warum haben Sie auch da wieder mehr versprochen als Sie halten können?“. Seehofer: „Ich bitte Sie.“ Und zum Komplex Atommüll: „Ja schauen Sie, das ist auch so, wie Sie begonnen haben: mit so aus dem Zusammenhang gerissenen Sätzen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Republikaner vor erneuter Niederlage bei Gesundheitsreform
Mit aller Macht wollten die Republikaner ein Gesetz zur Gesundheitsversorgung durchbringen. Aber Trumps Konservativen gelingt einfach keine Einigung, es gibt zu viele …
Republikaner vor erneuter Niederlage bei Gesundheitsreform
Attentäter erschießt drei Israelis im Westjordanland
In der Nähe von Jerusalem hat ein palästinensischer Attentäter drei Israelis erschossen.
Attentäter erschießt drei Israelis im Westjordanland
Gauland: Weitere AfD-ler könnten sich Petry anschließen
Bleibt AfD-Chefin Frauke Petry mit ihrer Absage an die neue Bundestagsfraktion isoliert? Bei der ersten Fraktionssitzung am Dienstag könnte sich das klären.
Gauland: Weitere AfD-ler könnten sich Petry anschließen
Erste Misstöne beim Neuanfang der SPD
Die Neuaufstellung der SPD beginnt. Offen und ernst debattiert die Partei, wie es weitergeht. In der Fraktion soll Andrea Nahles das Sagen haben. Die Partei rückt damit …
Erste Misstöne beim Neuanfang der SPD

Kommentare