+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Foto: Sven Hoppe/Archiv

Parteiübergreifend

Seehofer: Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik

München - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat der bayerischen Opposition eine intensive Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik angeboten.

"Wenn wir das nicht lösen, wird das zu Lasten aller Parteien gehen", warnte der CSU-Chef am Dienstagabend in einer neuerlichen Grundsatzdebatte über die Flüchtlingspolitik im Landtag in München. Er kündigte an, die Fraktionsvorsitzenden bereits für die kommende Woche zu einem Gespräch einzuladen. "Ich mache das aus Verantwortung für das ganze Land", betonte der Ministerpräsident.

Erst in der vergangenen Woche hatte Seehofer eine Regierungserklärung zur Flüchtlingspolitik im Landtag gehalten - gefolgt von einer großen Debatte. Am Dienstagabend meldete er sich nun außerplanmäßig zu Wort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD und CDU in Niedersachsen unterzeichnen Koalitionsvertrag
Hannover (dpa) - In Niedersachsen ist die große Koalition perfekt. Die Landeschefs von SPD und CDU - Stephan Weil und Bernd Althusmann - unterzeichneten in Hannover den …
SPD und CDU in Niedersachsen unterzeichnen Koalitionsvertrag
SPD und CDU in Niedersachsen unterzeichnen Koalitionsvertrag
Immerhin in Niedersachsen gibt es eine Einigung zwischen den Parteien: Dort haben die Landeschefs von SPD und CDU den Koalitionsvertrag unterzeichnet. 
SPD und CDU in Niedersachsen unterzeichnen Koalitionsvertrag
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Die Jamaika-Sondierung ist gescheitert - aber das Parlament arbeitet. In der ersten regulären Sitzung geraten zwei Parteien aneinander, die sich gegenseitig Flucht aus …
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Untersuchung: Nicht nur Abgehängte haben die AfD gewählt
Eine Studie im Auftrag der Amadeu-Antonio-Stiftung hat die Wählerschaft der AfD genauer untersucht: In sozioökonomisch schlechter gestellten Wahlkreisen, konnte die …
Untersuchung: Nicht nur Abgehängte haben die AfD gewählt

Kommentare