+
Karin und Horst Seehofer.

Bittere Bilanz

Karin Seehofer: „Das Ganze hat schon weh getan“

Die Ehefrau von Horst Seehofer hat der Machtkampf um die Nachfolge an der CSU-Spitze nach eigenem Bekunden nicht kalt gelassen. „Das Ganze hat schon weh getan“, sagte Karin Seehofer am Wochenende.

München - Díe Gattin des langjährigen Landesvaters Horst Seehofer schilderte ihre Eindrück der letzten Wochen gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag). Während der Koalitionsverhandlungen in Berlin habe sie ihn am Telefon immer wieder gefragt, ob er überhaupt mitbekomme, was in Bayern gerade los sei. „Das hat er nicht verdient“, findet Karin Seehofer - auch wenn ihr Mann selbst oft ausgeteilt habe. Aber so sei das eben in der Politik, und nicht nur dort. „Politik ist halt öffentlich.“

Horst Seehofer wird an diesem Dienstag als Ministerpräsident zurücktreten. Nach einem langen Machtkampf hatte Seehofer im Dezember auf Druck der CSU-Landtagsfraktion angekündigt, den Posten des Regierungschefs an Markus Söder zu übergeben. Seehofer wird neuer Bundesinnenminister in Berlin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird viel kritisiert. Zuletzt machte das Amt mit fragwürdigen Asylentscheidungen in der Außenstelle in Bremen Schlagzeilen. …
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt.
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Im Prozess gegen die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet" in Istanbul sind am Mittwoch mehrere der angeklagten Mitarbeiter zu langen Haftstrafen verurteilt worden.
Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party
Erneute öffentliche Demütigung für Melania Trump: Bei einem Staatsbankett zu Ehren von Emmanuel Macron meinte es US-Präsident Donald Trump mit allen gut - außer offenbar …
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party

Kommentare