+
Die USA sehen Irans Raketentests als Provokation.

USA sehen Irans Raketentests als Provokation

Washington - Die USA reagieren verärgert auf die neuen iranischen Raketentests. Dies passe zu den Provokationen, die Teheran seit Jahren an den Tag lege, meint ein Sprecher des Weißen Hauses.

Teheran müsse sofortigen und ungehinderten Zugang zu seinen Atomanlagen gewähren, sagte Robert Gibbs am Montag (Ortszeit) in Washington.

Mit Blick auf das anstehende Treffen von Vertretern des Weltsicherheitsrates und Deutschlands mit dem Iran am 1. Oktober meinte Gibbs: “Dies ist ein wichtiger Tag und eine wichtige Woche für die Iraner. Sie haben eine Entscheidung zu treffen.“

Teheran könne entweder weitermachen wie bisher oder “ein sinnvolles Verhältnis zur Welt“ aufbauen. Dies gehe aber nicht mit Atomwaffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerhard Schröder als Podcast-Pionier
Bislang ging der Podcast-Boom an der Politik vorbei. Während das NDR-Angebot mit Virologe Christian Drosten durch die Decke ging, setzten Politiker mehr auf Twitter und …
Gerhard Schröder als Podcast-Pionier
Altmaier schlägt 25-Milliarden-Programm für Mittelstand vor
In der Corona-Krise will Wirtschaftsminister Altmaier mittelständischen Betrieben mehr unter die Arme greifen. Die Umweltministerin legt unterdessen ihre Vorstellungen …
Altmaier schlägt 25-Milliarden-Programm für Mittelstand vor
Grenzöffnung trotz Coronavirus: Nächstes EU-Land schafft Kontrollen zu Deutschland ab
Die Lockerungen in der Corona-Krise schreiten voran. Deutschland wird seine Grenzen vorsichtig öffnen. Immer mehr EU-Partner schließen sich an. Der News-Ticker.
Grenzöffnung trotz Coronavirus: Nächstes EU-Land schafft Kontrollen zu Deutschland ab
Corona-Neuinfektionen: Ein bayerischer Landkreis reißt Obergrenze deutlich - auch zwei weitere liegen darüber
Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus sinken bundesweit etwas, doch ein bayerischer Landkreis sprengt nun sowohl die bundes- als auch bayernweit geltende Obergrenze.
Corona-Neuinfektionen: Ein bayerischer Landkreis reißt Obergrenze deutlich - auch zwei weitere liegen darüber

Kommentare