+
Schon wieder ein Anschlag: In Kabul bleibt die Sicherheitslage instabil. 

Angreifer versuchten in Gebäude einzudringen

Selbstmordanschlag vor Botschaft in Kabul - IS bekennt sich

Eine Explosion und Schüsse haben am Montag das Stadtviertel um die irakischen Botschaft in Kabul erschüttert. Ein Selbstmordattentäter hatte sich in die Luft gesprengt.

Vor der irakischen Botschaft im Zentrum von Kabul hat sich am Montag ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Zwei weitere Angreifer versuchten, in das Gebäude einzudringen, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Sicherheitskreisen erfuhr. Zuvor hätten mehrere Explosionen die afghanische Hauptstadt erschüttert, anschließend seien Schüsse und Detonationen von Granaten zu hören gewesen.

„Ich habe eine Explosion gehört. Und momentan gibt es weiter Schüsse in der Nähe der irakischen Botschaft in Schar-e Naw“, sagte ein Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte, der namentlich nicht genannt werden wollte, der Deutschen Presse-Agentur.

Polizei und Rettungskräfte vor Ort

Fünf weitere Attentäter seien in die Botschaft eingedrungen. Demnach waren weiterhin Schüsse in der Gegend zu hören. Mindestens ein Verletzter sei ins Krankenhaus eingeliefert worden, sagte der Chef der örtlichen Krankenhäuser, Salim Rasuli. Fernsehberichte zeigten am Montagmorgen mehrere Fahrzeuge von Polizei und Rettungskräften auf dem Weg zum Anschlagsort. Mittlerweile hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Angriff für sich reklamiert.

afp/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Sie reiten auf einer Erfolgswelle: Europas Rechtspopulisten sind in immer mehr Regierungen vertreten. Heute wollen sie in Prag noch enger zusammenrücken. Nicht dabei ist …
Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
In Deutschland ist fast drei Monate nach der Wahl alles offen. In Österreich sind Konservative und Rechtspopulisten schon am Ziel. Das Land bekommt seinen bisher …
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
Die letzten Zweifler unter den republikanischen US-Senatoren wollen Donald Trumps Steuereform nun doch unterstützen. Damit ist der Präsident seinem ersten großen …
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen
In der Trennung von Großbritannien zeigen sich die übrigen 27 EU-Länder geschlossen wie selten. Doch bei den alten Dauerstreitthemen klappt es mit der Harmonie beim …
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Kommentare