+
Im Zentrum der türkischen Hauptstadt Ankara haben Sicherheitskräfte Selbstmordanschläge zur Silversternacht vereitelt. Foto: Deniz Toprak/Archiv

Selbstmordattentate in türkischer Hauptstadt Ankara vereitelt

Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei hat zwei mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen, die im Zentrum der Hauptstadt Ankara zur Silvesternacht Selbstmordanschläge geplant haben sollen.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft am Mittwoch, die beiden Männer hätten Attentate an zwei verschiedenen Orten, darunter in einem Einkaufszentrum verüben wollen. Sie seien bei einer Razzia in Ankara in Gewahrsam genommen worden. Bei der Durchsuchung seien Sprengstoffwesten gefunden worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe verhindern
Premierministerin May scheint der nächste Rückschlag im britischen Parlament beim EU-Austrittsgesetz erspart zu bleiben. Beim umstrittenen Austrittsdatum liegt ein …
Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe verhindern
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder Spitzenkandidat der Union
Horst Seehofer ist als Parteivorsitzender wiedergewählt worden, Markus Söder geht als Spitzenkandidat der Union ins Rennen: Alles zum CSU-Parteitag im News-Ticker.
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder Spitzenkandidat der Union
Kommerzialisierung: Riesen-Ärger für größten deutschen Sportverein
Eine hessische Gerichtsentscheidung mit Signalwirkung könnte den deutschen Alpenverein mit seinen knapp 1,2 Millionen Mitgliedern zu einer Neuorganisation zwingen.
Kommerzialisierung: Riesen-Ärger für größten deutschen Sportverein
Gabriel: "Dann wird sich der Abstieg der Sozialdemokraten fortsetzen"
Der frühere SPD-Parteichef Sigmar Gabriel wünscht sich wieder mehr "rot" bei den Sozialdemokraten. Für Gabriel geht es um nicht weniger als die Existenz der gesamten …
Gabriel: "Dann wird sich der Abstieg der Sozialdemokraten fortsetzen"

Kommentare