+
Werben für die Gesundheitsreform: In dem Zweiminüter schneidet der Präsident vor einem Spiegel Grimassen, posiert mit einer Gangster-Sonnenbrille, feuert dabei aus einer imaginären Pistole und schießt Selbstporträts mit einem Selfie-Stick.

Für Gesundheitsreform

Selfies und Grimassen: Obama amüsiert mit Werbevideo

Washington - Von MTV wurde er bereits zum coolsten Präsidenten gekürt - nun hat US-Präsident Barack Obama in einem lustigen Werbeclip für seine Gesundheitsreform bei dem Online-Magazin „Buzzfeed“ erneut für Gesprächsstoff gesorgt.

Eigentlich gehört staatsmännisches Benehmen zum kleinen Einmaleins jedes US-Präsidenten. Doch Barack Obama, den der Musik-Sender MTV vergangenes Jahr zum „coolsten Präsidenten“ kürte, erlaubt sich immer wieder mal Gags, witzige Sprüche und ungewöhnliche Aktionen - zur großen Freude der politikverdrossenen Jugend.

In dem Zweiminüter schneidet der Präsident vor einem Spiegel Grimassen, posiert mit einer Gangster-Sonnenbrille, feuert dabei aus einer imaginären Pistole und schießt Selbstporträts mit einem Selfie-Stick. Dann übt er eine Rede über die Krankenversicherung und stolpert dabei immer wieder über das Wort „Februar“, das auf Englisch schwer auszusprechen ist. „Dinge, die jeder tut, aber über die niemand redet“, heißt der mit Swing-Jazz unterlegte Clip. Als Obama dann vergeblich versucht, einen zu großen Keks in ein Glas Milch zu tunken, sagt er zu sich selbst: „Danke, Obama“. Zum Schluss wirft er imaginäre Körbe mit einem unsichtbaren Basketball.

Obama richtet sich wie kein US-Präsident vor ihm und oft mit viel Humor über soziale Medien an junge Menschen. Erst kürzlich gab er durch die Video-Plattform Youtube bekannten Nutzern Interviews, 2014 lieferte er sich einen witzigen Schlagabtausch mit dem Komiker Zach Galifianakis in dessen Internet-Talkshow „Between Two Ferns“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horst Seehofer im Bamf-Skandal: Diese neuen Details belasten den CSU-Chef
Neue Dokumente setzen Horst Seehofer weiter unter Druck. Eine E-Mail seiner Vorzimmer-Mitarbeiterin und eine Aussage dieser gegenüber Josefa Schmid nähren den Verdacht, …
Horst Seehofer im Bamf-Skandal: Diese neuen Details belasten den CSU-Chef
Iren stimmen über Verfassungsänderung zur Abtreibung ab
Zahlreiche Irinnen lassen ihre Babys im Ausland abtreiben. Denn in ihrer katholischen Heimat ist das kaum möglich. Ein Referendum könnte dies nun ändern - nur drei …
Iren stimmen über Verfassungsänderung zur Abtreibung ab
In Wien wird um die Rettung des Atom-Deals gerungen
Gut zwei Wochen nach dem Ausstieg der USA aus dem Atom-Deal mit dem Iran trifft sich ein wichtiges Gremium. Die Gemeinsame Kommission soll die neuen Probleme und die …
In Wien wird um die Rettung des Atom-Deals gerungen
Todesflug MH17: Rakete soll doch von russischer Armee stammen
Nach jahrelangen Ermittlungen steht jetzt fest: Die Rakete, mit der ein Passagierflugzeug 2014 über der Ostukraine abgeschossen wurde, stammte von der russischen Armee. …
Todesflug MH17: Rakete soll doch von russischer Armee stammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.