+
Staatspräsident Tomislav Nikolic sagt: Das Kosovo gehört zu Serbien.

Konflikt

Serbiens Regierungschef zum Kosovo: „Wir drehen uns im Kreis“

Belgrad - Seit Jahren bemüht sich die EU im Kosovo-Konflikt um Vermittlung. Serbien lässt nicht mit sich reden.

Der serbische Regierungschef Aleksandar Vucic äußert sich kritisch zu den jahrelangen Vermittlungsbemühungen der EU im Kosovo-Konflikt und nennt diese, bei der letzten gescheiterten Brüsseler Verhandlungsrunde am Freitag in Belgrad, „sinnlos“ und man würde sich im „Kreis drehen“.

„Man wiederholt alle 15 Minuten wie Papageien: Toma (Staatspräsident Tomislav Nikolic) sagt, dass das Kosovo zu Serbien gehört. Die (Albaner) sagen, das Kosovo ist unabhängig und wir wieder, dass das Kosovo zu Serbien gehört.“ 

Vucic fügte hinzu: „Die anderen wollen überhaupt keine Übereinkunft.“ Die Staats- und Regierungsspitzen beider Länder hatten am vergangenen Mittwoch ein Treffen mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini im Streit verlassen.

dpa/kel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkischer Einmarsch in Syrien: Muss Deutschland im NATO-Bündnisfall selbst Krieg führen?
Mit Sorge gehen die Blick aktuell in den Norden Syriens. Dort ist die Türkei einmarschiert. Im schlimmsten Fall droht der NATO-Bündnisfall, bei dem Deutschland in den …
Türkischer Einmarsch in Syrien: Muss Deutschland im NATO-Bündnisfall selbst Krieg führen?
US-Sanktionen gegen die Türkei: Treffen mit US-Delegation - Erdogan: „Haben ein klares Ziel“
Die USA reagierten mit ersten Sanktionen auf die Militär-Offensive der Türkei in Nord-Syrien. Doch wie wirksam sind die jetzt verhängten Maßnahmen?
US-Sanktionen gegen die Türkei: Treffen mit US-Delegation - Erdogan: „Haben ein klares Ziel“
Syrien-Konflikt erreicht Deutschland: Prokurdische Aktivisten kündigen Großdemos in elf deutschen Städten an
Der Syrien-Konflikt hat Deutschland erreicht. Während der Bundespressekonferenz machen prokurdische Aktivisten auf sich aufmerksam. Diese planen für das Wochenende …
Syrien-Konflikt erreicht Deutschland: Prokurdische Aktivisten kündigen Großdemos in elf deutschen Städten an
Entsetzen über „Hart aber fair“: Plasberg verhält sich fragwürdig - ARD-Sprecher nimmt Stellung
Frank Plasberg will in seiner „Hart aber fair“-Sendung Antisemitismus diskutieren - doch er und sein Team sehen sich schnell selbst Vorwürfen ausgesetzt. Jetzt reagierte …
Entsetzen über „Hart aber fair“: Plasberg verhält sich fragwürdig - ARD-Sprecher nimmt Stellung

Kommentare