+
Michael Brückner.

CSU-Politiker trat von allen Ämtern zurück

Sex-Affäre Brückner: Neue pikante Details

Nürnberg - Die damals 15-Jährige soll auf einem Online-Portal für Kleinanzeigen ein Inserat geschaltet haben. Auf eine zweite Anzeige mit geändertem, „etwas zweideutigem Text“ habe sich Brückner gemeldet. 

Eigentlich wollte sie nur ihr Taschengeld aufbessern: Das beteiligte Mädchen in der Sex-Affäre um den zurückgetretenen Landtagsabgeordneten Michael Brückner (CSU) war zunächst auf der Suche nach einen normalen Nebenjob. Dazu hatte die damals 15-Jährige auf einem Kleinanzeigen-Portal im Internet ein Inserat geschaltet. Das hat die  Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Ermittlerkreisen erfahren. Dann erst veröffentlichte sie eine zweite Anzeige - und zwar mit anderem, „etwas zweideutigem Text“. Auf diese Anzeige meldete sich Michael Brückner (51). Und hatte zumindest ein Mal gegen Geld Sex mit der 16-Jährigen.

Deshalb ermittelt die Staatsanwaltschaft seit Beginn der vergangenen Woche wegen sexuellen Missbrauchs einer Jugendlichen gegen den Nürnberger. Einen Parteiausschluss muss Brückner vorerst jedoch nicht befürchten, wie es am Donnerstag aus der CSU hieß.

Rücktritt aus "privaten Gründen"

CSU-Mann Brückner war bereits am Dienstag aus „privaten Gründen“ von seinen Ämtern in der Partei und beim Bayerischen Bauernverband (BBV) zurückgetreten und legte auch sein Landtagsmandat nieder. Durch diese freiwillige Abgabe seiner Ämter sei alles geschehen, was zu tun sei, sagte CSU-Sprecher Jürgen Fischer. Auf Verdacht könne niemand aus der Partei ausgeschlossen werden. Der letzte Entschluss ist jedoch noch nicht gefallen. „Nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens werden wir die Dinge neu bewerten.“

Brückner hatte über seine Anwältin einen Tag nach seinem Rücktritt eingeräumt, gegen Geld Sex mit der 16-Jährigen gehabt zu haben. In der Mitteilung hieß es auch, der Kontakt zu dem Mädchen sei über öffentliche Inserate der Jugendlichen zustande gekommen.

Der gelernte Gärtner war Präsidiumsmitglied im BBV und 2000 in die CSU eingetreten. Seit 2011 war Brückner Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-Nord und seit 2013 Mitglied des Landtags.

Politiker - Sex mit Teenager! Schon wieder!

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote
Plastik im Park, Plastik in den Ozeanen, Plastik im Blut: Das sei das neue Umweltproblem, weiß auch EU-Kommissar Oettinger. Die Brüsseler Behörde hat einiges in petto - …
Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote
Tausende bei Demos pro und contra AfD
An Demonstrationen für und gegen die rechtspopulistische AfD haben am Sonntag in Berlin mehrere tausend Menschen teilgenommen. Für die Polizei war dabei ein Großeinsatz …
Tausende bei Demos pro und contra AfD
Skripal-Affäre: Moskaus Botschafter verlangt Entschuldigung
Fast 300 Diplomaten aus 50 russischen und westlichen Botschaften weltweit mussten wegen der Skripal-Affäre nach Hause. Die russische Seite kann sich ein Ende der …
Skripal-Affäre: Moskaus Botschafter verlangt Entschuldigung
Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 
Marius Müller-Westernhagen war am Freitag zu Gast in der beliebten NDR-Talkshow „3nach9“ - der Rock-Star gab provokante Thesen ab. 
Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.