+
Michael Brückner.

CSU-Politiker trat von allen Ämtern zurück

Sex-Affäre Brückner: Neue pikante Details

Nürnberg - Die damals 15-Jährige soll auf einem Online-Portal für Kleinanzeigen ein Inserat geschaltet haben. Auf eine zweite Anzeige mit geändertem, „etwas zweideutigem Text“ habe sich Brückner gemeldet. 

Eigentlich wollte sie nur ihr Taschengeld aufbessern: Das beteiligte Mädchen in der Sex-Affäre um den zurückgetretenen Landtagsabgeordneten Michael Brückner (CSU) war zunächst auf der Suche nach einen normalen Nebenjob. Dazu hatte die damals 15-Jährige auf einem Kleinanzeigen-Portal im Internet ein Inserat geschaltet. Das hat die  Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Ermittlerkreisen erfahren. Dann erst veröffentlichte sie eine zweite Anzeige - und zwar mit anderem, „etwas zweideutigem Text“. Auf diese Anzeige meldete sich Michael Brückner (51). Und hatte zumindest ein Mal gegen Geld Sex mit der 16-Jährigen.

Deshalb ermittelt die Staatsanwaltschaft seit Beginn der vergangenen Woche wegen sexuellen Missbrauchs einer Jugendlichen gegen den Nürnberger. Einen Parteiausschluss muss Brückner vorerst jedoch nicht befürchten, wie es am Donnerstag aus der CSU hieß.

Rücktritt aus "privaten Gründen"

CSU-Mann Brückner war bereits am Dienstag aus „privaten Gründen“ von seinen Ämtern in der Partei und beim Bayerischen Bauernverband (BBV) zurückgetreten und legte auch sein Landtagsmandat nieder. Durch diese freiwillige Abgabe seiner Ämter sei alles geschehen, was zu tun sei, sagte CSU-Sprecher Jürgen Fischer. Auf Verdacht könne niemand aus der Partei ausgeschlossen werden. Der letzte Entschluss ist jedoch noch nicht gefallen. „Nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens werden wir die Dinge neu bewerten.“

Brückner hatte über seine Anwältin einen Tag nach seinem Rücktritt eingeräumt, gegen Geld Sex mit der 16-Jährigen gehabt zu haben. In der Mitteilung hieß es auch, der Kontakt zu dem Mädchen sei über öffentliche Inserate der Jugendlichen zustande gekommen.

Der gelernte Gärtner war Präsidiumsmitglied im BBV und 2000 in die CSU eingetreten. Seit 2011 war Brückner Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-Nord und seit 2013 Mitglied des Landtags.

Politiker - Sex mit Teenager! Schon wieder!

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beate Zschäpe: Die Frau, die alles am Laufen hielt
Keiner hatte damit gerechnet. Doch am Dienstag begannen tatsächlich die Plädoyers im NSU-Prozess – und damit die letzte Etappe. Die Bundesanwaltschaft betrachtet die …
Beate Zschäpe: Die Frau, die alles am Laufen hielt
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste
Kritiker werfen der EU vor, mit ihrem Marineeinsatz vor der libyschen Küste für einen weiteren Anstieg der illegalen Migration zu sorgen. Trotz vieler Bedenken wurde nun …
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste
Tempelberg-Krise: Erdogan soll sich um seine eigenen „Probleme und Schwierigkeiten“ kümmern
Trotz eines Kurswechsels der israelischen Regierung in der Tempelberg-Krise bleiben die Beziehungen zwischen Israel und den Palästinensern vorerst auf Eis. Gleichzeitig …
Tempelberg-Krise: Erdogan soll sich um seine eigenen „Probleme und Schwierigkeiten“ kümmern
Erdogans Spionagevorwürfe gegen Berlin
Die Bundesregierung hat mit einem verschärften Kurs gegen Ankara auf die Inhaftierung des Deutschen Peter Steudtner reagiert. Präsident Erdogan schlägt nun zurück. Auch …
Erdogans Spionagevorwürfe gegen Berlin

Kommentare