Bundestagsabgeordnete Buchholz

Dieses Facebook-Foto löst Shitstorm aus

Berlin - Die Linken-Bundestagsabgeordnete Christine Buchholz steht auf Facebook und Twitter derzeit "unter Beschuss". Grund ist ein vermeintlich pazifistisches Plakat.

Ein am Freitag auf Facebook veröffentlichtes Foto löst derzeit einen regelrechten Shitstorm gegen die Linken-Bundestagsabgeordnete Christine Buchholz (43) aus.

Buchholz ist Sprecherin für Verteidigungspolitik ihrer Fraktion im Bundestag. Wohl in dieser Funktion postete sie dieses Foto auf ihrem Facebook-Profil: "Solidarität mit dem Widerstand in Kobane. US-Bombardement stoppen".

Viele Facebook-User reagieren aufgebracht auf das Foto und greifen die Abgeordnete dafür an.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier auf rosenheim24.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Pfleger und Ärztinnen werden mit ihrem Leben bezahlen“ - ARD-Mann mit vernichtender Kritik an Spahn
Abrechnung mit Gesundheitsminister Jens Spahn: Bei den ARD-Tagesthemen nahm Redakteur Detlef Flintz sein Corona-Krisenmanagement heftig in die Kritik. 
„Pfleger und Ärztinnen werden mit ihrem Leben bezahlen“ - ARD-Mann mit vernichtender Kritik an Spahn
Merkel beendet Corona-Quarantäne mit neuer Erkenntnis: „Jetzt ahne ich ...“
Die Corona-Krise schweißt die deutschen Politiker zusammen. Ungewöhnlich einig zeigen sie sich zur Verkündigung der Ausgangsbeschränkung. Doch die Debatte lässt sich …
Merkel beendet Corona-Quarantäne mit neuer Erkenntnis: „Jetzt ahne ich ...“
Wer behandelt Corona-Infizierte bei Zahnschmerzen?
Wer behandelt Corona-Infizierte oder ihre Familien bei Zahnschmerzen? Den meisten Zahnärzten  fehlt dazu die Ausrüstung. 
Wer behandelt Corona-Infizierte bei Zahnschmerzen?
Altkanzler Schröder kritisiert SPD-Führung in Corona-Krise - und überrascht mit Aussage über Merkel
Corona-Krise: Angela Merkel hat eine dringende Bitte für die Oster-Feiertage - und die Linke sorgt sich um die Bewegungsfreiheit der Deutschen. Indes kritisiert Gerhard …
Altkanzler Schröder kritisiert SPD-Führung in Corona-Krise - und überrascht mit Aussage über Merkel

Kommentare