+
Karl Theodor zu Guttenberg

Online-Umfrage

Soll Guttenberg zurückkommen? Ergebnis ist eindeutig

  • schließen

München - Comeback für Gutti? Politik-Star Karl-Theodor zu Guttenberg soll unter Umständen im Wahljahr eine neue Rolle in der CSU bekommen. Ist das gut oder schlecht? Sie haben entschieden.

Er galt als die Hoffnung der deutschen Politik - und vor allem der CSU. Karl-Theodor zu Guttenberg präsentierte eine andere Art der Politik. In seinen drei Jahren als Bundesminister erreichte er hohe Beliebtheitswerte. Und das gilt noch heute.

Zwar musste zu Guttenberg wegen seiner Plagiatsaffäre vom Verteidigungsministerposten zurücktreten, so ganz losgelassen hat ihn die Politik aber nicht.

Immer wieder wurde gemutmaßt, dass er zurückkommen will. Mal scheiterte es an ihm, mal an der CSU. Jetzt soll er sich mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer in einem Münchner Edel-Lokal getroffen haben, um über eine Rückkehr des Freiherrn zu diskutieren. Auch CSU-Vize Manfred Weber hat immer wieder eine stärkere Einbindung von Guttenberg gefordert.

In einer Umfrage konnte Sie ihre Meinung loswerden. „Soll Karl-Theodor zu Guttenberg in die Politik zurückkehren?“, haben wir gefragt. Ihre Meinung: Fast 70 Prozent finden, Guttenberg solle zurückkommen (Stand 27.1.2017, 15 Uhr).

Die Mehrheit von Ihnen findet: Guttenberg soll zurückkommen.

Sie können weiterhin abstimmen:

bew

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Das Urteil gegen den AfD-Bundestagsabgeordneten Münzenmaier ist noch nicht rechtskräftig - er hat dagegen Berufung eingelegt. Das Parlament stellte die Weichen dafür, …
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
Nach den ersten Gesprächen zwischen Union und SPD über die Fortführung der Großen Koalition gegen sich beide Seiten einträchtig. Eine Partei tritt aber erstmal auf die …
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder
Leidenschaftliche Aussprache zum Nachtragshaushalt, in der die CSU mehr Tempo bei Mobilfunk-Ausbau verspricht. Auch die Missstände in Sachen Sozialwohnungen kommen in …
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder

Kommentare