+
Situation Silvester am Kölner Hauptbahnhof: Inmitten der Menschenmenge soll eine 18-Jährige vergewaltigt worden sein.

Untersuchungsausschuss im Kölner Landtag

Silvesternacht in Köln: Frau nach Vergewaltigung schwanger?

Köln - Sex-Mob in Köln in der Silvesternacht - eine 18-Jährige soll auf dem Platz vor dem Bahnhof vergewaltigt und davon schwanger geworden sein.

Das schilderte Medienberichten zufolge die Leiterin der Beratungsstelle "Lobby für Mädchen" vor dem Untersuchungsausschuss im Kölner Landtag.

Die 18-Jährige soll in der Silvesternacht in Köln zuerst von mehreren Männern hin- und hergeschubst und dann zu Boden gerissen worden sein. Einer von ihnen habe sie dann vergewaltigt - inmitten der Menschenmenge. Ein Polizist soll den Mann dann von der jungen Frau gerissen haben. Die Frau sei daraufhin schockiert geflohen.

Opfer wird bis heute betreut

Die Leiterin der Beratungsstelle sagte aus, die 18-Jährige sei direkt nach der Tat in ein Krankenhaus gegangen und habe sich behandeln lassen. Es seien Spuren sichergestellt worden. Aus Scham habe die junge Frau jedoch keine Anzeige erstattet. Mitte Januar sei sie zur Beratungsstelle gegangen und werde weiterhin betreut.

Später sei eine Schwangerschaft festgestellt worden, die die 18-Jährige habe beenden lassen. Ob die Schwangerschaft jedoch mit der Tat zu tun hat, sei noch nicht geklärt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Leipzig (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von …
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Streit ums liebe Geld: Macht Premierministerin Theresa May in ihrer Grundsatzrede in Florenz der EU ein gutes Scheidungsangebot? Nach den Worten des umstrittenen …
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Mutmaßlicher IS-Sympathisant gibt Anschlagspläne gegen Polizisten zu
Der im Februar festgenommene mutmaßliche IS-Sympathisant gestand, dass er Polizisten oder Soldaten mit einem selbstgebauten Sprengsatz töten wollte. Neben dem …
Mutmaßlicher IS-Sympathisant gibt Anschlagspläne gegen Polizisten zu

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion