+
Der Angeklagte soll zusammen mit einem Iraker eine Frau begrapscht haben. Foto: Thilo Schmülgen/Archiv

Silvesternacht: Sexualstraftäter legt Rechtsmittel ein

Köln (dpa) - Das Verfahren gegen einen der Sexualstraftäter der Kölner Silvesternacht muss neu verhandelt werden. Vor rund zwei Wochen war der 26-Jährige vom Kölner Landgericht wegen Beihilfe zur sexuellen Nötigung und versuchter Nötigung zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Nun hat der Anwalt des Algeriers Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt, wie ein Gerichtssprecher sagte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Da die Staatsanwaltschaft bereits Berufung eingelegt habe, werde das Verfahren "komplett neu verhandelt", erklärte der Sprecher.

Der Angeklagte soll zusammen mit einem 21-jährigen Iraker eine 27-Jährige begrapscht haben. Der Iraker wurde wegen sexueller Nötigung ebenfalls zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Es waren die ersten Verurteilungen wegen eines Sexualdelikts im Zusammenhang mit der Silvesternacht, in der in Köln Frauen massenhaft drangsaliert, ausgeraubt oder sexuell belästigt wurden. Rund 1200 Anzeigen liegen vor, davon rund 500 wegen Sexualstraftaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche für Ablösung Merkels
Berlin (dpa) - Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche für Ablösung Merkels
„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?
In den Parteien will man den Asyl-Streit eher herunterkochen. Im heute journal stellt Moderator Claus Kleber hingegen eine Frage, die aufhorchen lässt.
„In ein paar Tagen könnte alles vorbei sein“: heute journal beschwört Merkel-Aus - zurecht?
Asylstreit: Seehofer macht Merkel knallharte Ansagen - Umfrage-Schock für Kanzlerin
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asylstreit: Seehofer macht Merkel knallharte Ansagen - Umfrage-Schock für Kanzlerin
Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden
Im ZDF-Talk „Maybrit Illner“ fehlt ausgerechnet die Gastgeberin. Der Grund ist ein trauriger. Ihr Ersatzmann machte seine Sache souverän.
Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.