+
Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden im Juli 2013 auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Links Sarah Harrison von WikiLeaks, die Snowden auf der Flucht begleitet.

Snowden-Unterstützerin Harrison in Deutschland

Berlin - Die Snowden-Unterstützerin Sarah Harrison hält sich seit dem Wochenende in Deutschland auf. Das geht aus einem Statement hervor, das die Wikileaks-Mitarbeiterin am Mittwoch veröffentlichte.

Sie sei am Wochenende in Deutschland angekommen, heißt es in der Botschaft der Britin, die mit „Mittwoch, 6. November 2013, Berlin“ datiert ist und auf der Website der Enthüllungsplattform steht. Wie lange sich Harrison in Deutschland aufhalten will und wie ihre weiteren Pläne sind, geht daraus nicht hervor. Ihre Anwälte hätten ihr aber geraten, nicht nach Großbritannien zurückzukehren, weil sie dort nicht sicher sei.

Harrison hatte die vergangenen Monate an der Seite des Informanten Edward Snowden in dessen russischem Asyl verbracht hatte. In der vergangenen Woche war sie auch dabei, als der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele in Moskau mit Snowden zusammentraf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Vermittlungsversuch für friedliche Lösung in Gambia
Banjul (dpa) - Ein letzter Vermittlungsversuch durch westafrikanische Staatschefs soll Gambias abgewählten Präsidenten Yahya Jammeh von einer friedlichen Machtübergabe …
Letzter Vermittlungsversuch für friedliche Lösung in Gambia
Koalition will Manipulationen bei Arzt-Diagnosen verhindern
Berlin (dpa) - Die große Koalition will nach einem Medienbericht Manipulation von Leistungsabrechnungen durch Ärzte und Krankenkassen unterbinden. Dies gehe aus einem …
Koalition will Manipulationen bei Arzt-Diagnosen verhindern
Trump wird Präsident
Washington - Es ist der vorläufige Höhepunkt einer einmaligen Geschichte. Nach einem Wahlkampf ohne Beispiel und einem nicht reibungslosen Machtwechsel übernimmt Donald …
Trump wird Präsident
Trump-Biograf: „Es wird wesentlich gefährlicher“
Berlin - Für den künftigen US-Präsidenten Donald Trump soll der Tag der Amtseinführung ein Festtag werden. Doch ausgerechnet heute werden auch die Stimmen seiner …
Trump-Biograf: „Es wird wesentlich gefährlicher“

Kommentare