+
Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden im Juli 2013 auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Links Sarah Harrison von WikiLeaks, die Snowden auf der Flucht begleitet.

Snowden-Unterstützerin Harrison in Deutschland

Berlin - Die Snowden-Unterstützerin Sarah Harrison hält sich seit dem Wochenende in Deutschland auf. Das geht aus einem Statement hervor, das die Wikileaks-Mitarbeiterin am Mittwoch veröffentlichte.

Sie sei am Wochenende in Deutschland angekommen, heißt es in der Botschaft der Britin, die mit „Mittwoch, 6. November 2013, Berlin“ datiert ist und auf der Website der Enthüllungsplattform steht. Wie lange sich Harrison in Deutschland aufhalten will und wie ihre weiteren Pläne sind, geht daraus nicht hervor. Ihre Anwälte hätten ihr aber geraten, nicht nach Großbritannien zurückzukehren, weil sie dort nicht sicher sei.

Harrison hatte die vergangenen Monate an der Seite des Informanten Edward Snowden in dessen russischem Asyl verbracht hatte. In der vergangenen Woche war sie auch dabei, als der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele in Moskau mit Snowden zusammentraf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienpreis-Träger Obama ruft zum Kampf gegen Propaganda auf
Bei einer Gala in Baden-Baden feiern Hunderte Promis aus Medien, Sport, Showgeschäft und Politik den früheren US-Präsidenten Barack Obama. Zur Verleihung des Deutschen …
Medienpreis-Träger Obama ruft zum Kampf gegen Propaganda auf
Medien: Trump soll die Deutschen als „böse, sehr böse“ bezeichnet haben
Wieder einmal soll der mächtigste Mann der Welt über Deutschland gelästert haben - eine offizielle Bestätigung gibt es bisher jedoch noch nicht. 
Medien: Trump soll die Deutschen als „böse, sehr böse“ bezeichnet haben
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Donald Trump scheint mit seinem Einreisestopp für Menschen aus sechs vorwiegend islamischen Ländern nicht weiter zu kommen. Am Donnerstag hielt ein Berufungsgericht in …
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl
Helena (dpa) - Am Vorabend einer Nachwahl für das US-Abgeordnetenhaus ist der Kandidat der Republikaner wegen eines minderschweren Falles von Körperverletzung belangt …
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl

Kommentare