In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
1 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
2 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
3 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
4 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
5 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
6 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
7 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.
8 von 20
In der US-Hauptstadt versammelten sich am Freitagmorgen Unterstützer und Gegner von Donald Trump - beobachtet von einem riesigen Aufgebot von Sicherheitskräften.

Unterstützer, Demonstranten, Polizei

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Washington - Die US-Hauptstadt Washington ist extrem gesichert. Zur Vereidigung von Donald Trump als Prädident der Vereinigten Staaten werden zwischen 700.000 und 900.000 Besucher erwartet. 

Gegen Mittag US-Zeit wird Trump den Eid als 45. Präsident der USA ablegen. Unsere Fotogalerie zeigt die Bilder vom Morgen in Washington. Dort versammelten sich Trump-Unterstützer und Gegendemonstranten. 

mm/dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst
"Jimmy Morales vor Gericht" rufen Demonstranten in Guatemala. Sie protestieren gegen Straffreiheit korrupter Politiker. Tausende fordern sogar den Rücktritt des …
Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Es war ein zentrales Thema des EU-Gipfels - die Flüchtlingspolitik. Nach Anlaufschwierigkeiten am ersten Tag lief es am Ende besser. Doch ein zentrales Thema wurde …
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt
Die USA setzen Nordkorea eine Frist zur atomaren Abrüstung: Januar 2021. Nach den Fortschritten auf dem Korea-Gipfel sind rasch weitere Gespräche geplant. Wird Trump …
Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt
Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an
In der Asylpolitik kommt die EU seit Jahren nicht voran, weil einige Staaten sich der Aufnahme von Flüchtlingen strikt verweigern. Beugt sich die Gemeinschaft der Macht …
Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an