+
Markus Söder und das Kreuz

Gespräch übers Kruzifix?

Söder bekommt Audienz beim Papst - Treffen mit Franziskus und Benedikt

Markus Söder wird den Papst in Rom treffen - eine besondere Ehre als „Ministerpräsident eines christlich-abendländisch geprägten Landes“, betont er.

München - Schon in den vergangenen Wochen hatte er im Kruzifix-Streit ganz viel Zeit, über den Glauben zu reden. Nun darf Bayerns Ministerpräsident - und Protestant - Markus Söder (CSU) auch beim Papst vorsprechen.

Söder reist übernächste Woche zu Papst Franziskus nach Rom. „Für mich ist es eine große Freude und Ehre, dass ich den Heiligen Vater besuchen kann“, sagte Söder der Deutschen Presse-Agentur in München. „Als Ministerpräsident eines christlich-abendländisch geprägten Landes ist das auch eine Referenz an den Glauben“, betonte er. Und der Freistaat Bayern habe zum Vatikan ohnehin „eine ganz besondere Verbindung“.

Die Audienz beim Papst ist für 1. Juni vorgesehen. Auch ein Besuch bei dessen bayerischem Vorgänger, Benedikt XVI., ist geplant.

Auch interessant: Kruzifix-Streit - CSU-Querdenker Gauweiler lobt Söder und stichelt gegen die Kirchen

Wird es ein Gespräch übers Kruzifix geben?

„Franziskus steht für die Erneuerung der Kirche, hin zur urchristlichen Botschaft“, sagte der Ministerpräsident und lobte: „Er ist das Sprachrohr der Christenheit in der Welt. Er ist aber nicht nur eine religiöse, sondern auch eine moralische Instanz.“ Söder, selbst Protestant, setzt persönlich auf eine Stärkung der Ökumene: „Mir wäre wichtig, dass alle, die an Gott glauben, sich noch stärker in der Ökumene unterhaken, die Gemeinsamkeiten hervorheben.“

Söders Rom-Reise ist schon länger avisiert. Sie dürfte aber nun mit nochmals größerer Aufmerksamkeit verfolgt werden, nachdem die von Söder durchgesetzte Kreuz-Pflicht für bayerischen Behörden zuletzt bundesweit für heftige Diskussionen gesorgt hatte - insbesondere zwischen der CSU und den beiden großen Kirchen in Deutschland. Ob der Papst eine Meinung zum Thema äußern wird, es bleibt abzuwarten.

Lesen Sie auch: Christlicher Clinch ums Kruzifix - Unions-Konservative attackieren Kardinal Marx

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Die Prognosen und Hochrechnungen für die Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020 liefern zwei klare Sieger. Die CDU ist historisch schwach, FDP und AfD müssen zittern.
Hamburg-Wahl 2020: Prognose und Hochrechnung - FDP und AfD müssen zittern
Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Ändern auch CDU und FDP den Kurs?
Die Hamburg-Wahl gerät zum kleinen Debakel für die am Thüringen-Eklat beteiligten Parteien. Nun könnte schnell noch mehr Bewegung in die politische Landschaft kommen.
Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Ändern auch CDU und FDP den Kurs?
„Anne Will“ in der ARD: Robert Habeck attackiert Röttgen und die CDU - „einfach nur bockig“
Anne Will nimmt sich in ihrem Polittalk am Sonntag des Themas Rassismus in Deutschland an. Inwiefern habe dieser Einfluss auf den politischen und kulturellen Alltag der …
„Anne Will“ in der ARD: Robert Habeck attackiert Röttgen und die CDU - „einfach nur bockig“
Hamburg-Wahl 2020: Böses Erwachen für die FDP? Bericht über „vertauschte Ergebnisse“
Bei der Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg geht es darum, wer die künftige Regierung in der Hansestadt anführt. Alle Infos zur Wahl hier im Live-Ticker.
Hamburg-Wahl 2020: Böses Erwachen für die FDP? Bericht über „vertauschte Ergebnisse“

Kommentare