Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Widerstand gegen Kaufvorhaben

Ramsch-Papiere: Söder droht EZB "heißen Herbst" an

  • schließen

München - Aus der CSU kommt heftiger Widerstand gegen das Vorhaben der Europäischen Zentralbank (EZB), Kreditverbriefungen und Pfandbriefe aufzukaufen.

"Unsere Sorge wächst, dass die EZB damit zu einer Bad Bank wird“, sagte Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) dem Münchner Merkur (Montagsausgabe). Die EZB überprüfe als Bankenaufsicht die Bonität anderer Banken, wolle aber selber Risikopapiere mit schlechtem Rating aufkaufen. Durch den Ankauf gefährde die Zentralbank ihren Stabilitätskurs. „Es geht nicht, dass die EZB eine Art Internationaler Währungsfond wird.“ Söder spricht von einem „neuen Kapitel“. Er sagt: „Aus meiner Sicht ist das vom Mandat nicht mehr gedeckt.“

Der CSU-Politiker will auf mehreren Ebenen dagegen kämpfen und erwartet auch von der Bundesregierung Widerstand. „Da steht ein heißer Herbst an. Mit dem Thema müssen sich alle befassen in der Union.“ Söder kündigte an, die CSU werde Draghis Pläne auch zu einem Thema des CSU-Parteitags im Dezember machen. Neben der wirtschaftlichen geht es dabei um eine politische Sorge: „Das Copyright für Stabilität muss bei der CSU liegen.“ Solche Themen dürfe man nicht der AfD überlassen, warnte Söder. Er will auch die Diskussion über die Stimmengewichtigung – eine Stimme pro Land, unabhängig von der Größe – neu anfachen.

cd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar
Anfang Juni hatte Saudi-Arabien die Grenze zu Katar geschlossen. Bislang gibt sich das Emirat in der Krise trotzig. Der Kontrahent Saudi-Arabien verzichtet dennoch auf …
Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar
Gabriel nennt Yücel „Geisel“ der Türkei
Außenminister Sigmar Gabriel verschärft den Tonfall im Streit mit der Türkei: Er nennt den Journalisten Deniz Yücel nun offen eine „Geisel“ der Türkei.
Gabriel nennt Yücel „Geisel“ der Türkei
Bulgarien sichert Grenze mit Soldaten gegen Flüchtlinge
Bulgarien will ähnlich wie Österreich verstärkt Soldaten einsetzen, um gegen illegale Migration vorzugehen. Zwar wurden in Österreich im Juli deutlich mehr Flüchtlinge …
Bulgarien sichert Grenze mit Soldaten gegen Flüchtlinge
Rechtsextremismus: Vorwürfe gegen Bundeswehr-Elitetruppe
Steht der Bundeswehr der nächste massive Skandal ins Haus? Ausgerechnet bei einer Eliteeinheit soll der Hitlergruß gezeigt und Rechtsrock gehört worden sein - …
Rechtsextremismus: Vorwürfe gegen Bundeswehr-Elitetruppe

Kommentare