+
Bayerns Finanzminister Markus Söder

Neuer Leiter "Kommunikation und Planung"

Söder holt früheren "BamS"-Vize ins Ministerium

  • schließen

München - Der langjährige Vize-Chef der „Bild am Sonntag“, Michael Backhaus, wechselt überraschend ins bayerische Finanzministerium. Nach Informationen des Münchner Merkur will Minister Markus Söder (CSU) den Journalisten ab Mai zum Leiter einer Stabsstelle für „Kommunikation und Planung“ machen.

„Er ist eine Verstärkung, jemand mit langjähriger Erfahrung in bayerischer und nationaler Politik“, bestätigte Söder dem Münchner Merkur. Michael Backhaus solle über den Tag hinaus planen. „Er hat sich immer sehr stark mit Wirtschafts- und Finanzfragen befasst“, sagte Söder. Backhaus sei künftig für die Koordination von Social-Media-Auftritt, Öffentlichkeitsarbeit und Pressestelle verantwortlich. Backhaus war auf früheren Karrierestationen unter anderem fünf Jahre lang Chefredakteur der „Passauer Neuen Presse“. Seinen späteren Posten als Stellvertretender Chefredakteur der „Bild am Sonntag“ hatte Backhaus im Herbst 2014 nach über neun Jahren verlassen.

Dass sich Söder einen bekannten Journalisten ins Haus holt, dürfte in CSU-Kreisen auch als Signal gewertet werden. Der Finanzminister gilt als der derzeit aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), der nach eigenem Bekunden bis 2018 amtieren und dann die Amtsgeschäfte im Konsens abgeben will. Mehr dazu in der Wochenendausgabe des Münchner Merkur.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von der Leyen: „Afghanistan wird uns noch lange begleiten“
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den deutschen Soldaten in Afghanistan Mut zugesprochen und einen langen Atem für ihren Einsatz gefordert.
Von der Leyen: „Afghanistan wird uns noch lange begleiten“
Fall Anis Amri: Verfassungsschutz wehrt sich gegen Versagens-Vorwürfe
Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz zurückgewiesen.
Fall Anis Amri: Verfassungsschutz wehrt sich gegen Versagens-Vorwürfe
Über 400.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Januar
Kabul (dpa) - In Afghanistan sind seit Jahresbeginn mehr als 400.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Heimatorten geflohen. Das geht aus einem Bericht der …
Über 400.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Januar
Schulz vs. Gabriel: Ein Konflikt zur Unzeit
Martin Schulz und Sigmar Gabriel könnten alles in die Waagschale werfen, um die SPD zu erneuern und von einer großen Koalition zu überzeugen. Doch sie schreiten alles …
Schulz vs. Gabriel: Ein Konflikt zur Unzeit

Kommentare