+
Vertrauensvorschuss: Bayerns designierter Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kommt bei einer Mehrheit der bayerischen Wähler gut an. Foto: Sven Hoppe

Vertrauensvorschuss in Umfrage

Söder punktet als designierter Ministerpräsident

München (dpa) - Nach einer aktuellen Umfrage kommt Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) als designierter Ministerpräsident bei einer Mehrheit der bayerischen Wähler gut an.

61 Prozent der Befragten sagten, er mache in der Übergangsphase eher einen guten Eindruck, nur 29 Prozent waren gegenteiliger Meinung (10 Prozent gaben keine Antwort). Die repräsentative Bayern-Umfrage des Hamburger GMS-Instituts im Auftrag von Sat.1 Bayern ergab ferner, dass nicht nur 77 Prozent der CSU-Wähler Söders erste Schritte positiv bewerten, sondern auch 54 Prozent der SPD-Wähler und 50 Prozent der AfD-Wähler.

Söders Vorschlag, die Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten auf zehn Jahre zu begrenzen, finden nach Sat.1-Angaben 69 Prozent gut, 29 Prozent sind dagegen (keine Antwort: 2 Prozent). Dabei geht die Zustimmung quer durch alle Parteilager: 68 Prozent der CSU-Wähler sind dafür, aber auch 79 Prozent der SPD-Anhänger und 67 Prozent der AfD-Wähler.

Die geplante Übernahme des Bundesinnenministeriums durch CSU-Chef Horst Seehofer begrüßt dagegen nur eine knappe Mehrheit der Bayern: 54 Prozent finden das gut, 45 Prozent aber nicht (keine Antwort: 1 Prozent). Sogar von den CSU-Wählern sind nur 55 Prozent dafür, aber 43 Prozent dagegen. Nur 48 Prozent glauben, dass eine neue große Koalition vier Jahre halten wird, 47 Prozent erwarten das nicht (keine Antwort: 5 Prozent).

Wäre am nächsten Sonntag in Bayern Landtagswahl, sähe die Umfrage die CSU bei 40 Prozent, die SPD käme auf 15 Prozent, die AfD auf 12 Prozent, gefolgt von den Grünen (11 Prozent), den Freien Wählern (6 Prozent), der FDP (6 Prozent) und der Linken (3 Prozent). 7 Prozent entfielen auf Sonstige.

Mitteilung Sat.1 Bayern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: Kubicki sieht „unglaubliches Versagen von Seehofer“
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
Fall Sami A.: Kubicki sieht „unglaubliches Versagen von Seehofer“
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft am Donnerstag ab
Die Zeitumstellung ist ein ständiger Streitpunkt. Sollen wir also die Sommerzeit abschaffen? Eine Umfrage der EU will genau das von den Bürgern wissen. Eine Million …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft am Donnerstag ab
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - USA bleiben hart
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - USA bleiben hart
Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen
Omarosa Manigault Newman hat ein Enthüllungsbuch über ihren Ex-Chef Donald Trump geschrieben. Im Streit soll der Präsident eine rassistische Äußerung gemacht haben. …
Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen

Kommentare