Zu Griechenland

Söder: Wir würden einen Grexit verkraften

  • schließen

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) verlangt eine schnelle Entscheidung über einen möglichen Euro-Austritt Griechenlands.

„In dieser Woche muss es eine Entscheidung geben, wir wollen keine Hängepartie“, sagte Söder dem Münchner Merkur. „Entweder bleibt Griechenland im Euroraum und verhält sich vertragstreu. Oder Griechenland geht den anderen Weg. Ein Verlassen der Eurozone würde aber vor allem für Griechenland selbst zum Problem werden.“ Söder betonte, keiner wolle den Grexit. „Aber die Vorsorgemaßnahmen der letzten zwei Jahre greifen: Die Eurogruppe könnte die Konsequenzen aus einem Austritt verkraften.“

Söder kritisierte auch das Auftreten der griechischen Regierung scharf. „Die Geduld Europas nähert sich dem Ende. Die neue griechische Regierung verschätzt sich gerade gewaltig. Ihr unglückliches Auftreten schadet vor allem dem eigenen Volk.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Schulz gibt den Schröder
Der Martin-Schulz-Zug kommt einfach nicht in Fahrt. Jetzt probieren‘s die Genossen mit Donald Trump als Zugpferd. Ob‘s was hilft? Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur …
Kommentar: Schulz gibt den Schröder
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Die spanischen Sicherheitsbehörden versuchen, den Anschlägen von vergangener Woche auf den Grund zu gehen. Vieles deutet darauf hin, dass die Terroristen enge …
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
EU-Bürgern mit Abschiebung gedroht: London entschuldigt sich
Etwa 3,2 Millionen EU-Bürger leben derzeit in Großbritannien. Sie brauchen dafür bislang keine besondere Erlaubnis. Das könnte sich nach dem geplanten Austritt des …
EU-Bürgern mit Abschiebung gedroht: London entschuldigt sich
Wegen Trump: Viele Deutsche verlieren Vertrauen in die USA
Die USA wirken auf die Deutschen seit Donald Trumps Amtsantritt unsympathischer, das zeigt eine Umfrage. Viele schließen Amerika sogar als Urlaubsland aus. 
Wegen Trump: Viele Deutsche verlieren Vertrauen in die USA

Kommentare