+
Im ARD-Sommerinterview bleibt Angela Merkel eisern und verzichtet auf Attacken gegen die SPD. 

Keine „Masche“ der Kanzlerin

Sommerinterview: Unerwartete Frage bringt Merkel nur kurz aus dem Konzept

  • schließen

Im ARD-Sommerinterview stellt Moderator Thomas Baumann eine Frage, die Merkels Taktik entlarven soll. Die Kanzlerin reagiert überrascht.

Berlin - Im Sommerinterview der ARD mit Tina Hassel und Thomas Baumann zeigte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wieder zurückhaltend. Und eisern. Nach Themen wie G20-Gipfel in Hamburg, dem Verbot für deutsche Abgeordnete die Bundeswehr auf dem türkischen Stützpunkt Konya zu besuchen und Umweltschutz, sprach Moderator Baumann ein Thema an, dass Merkel doch in die Bredouille brachte: Es ging um ihren Stil. 

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) habe der Kanzlerin mit Blick auf G20 vorgeworfen, sie würde sich damit vor der Wahl inszenieren. Merkel trage die Verantwortung für die Ausrichtung des Gipfels in Hamburg. Gabriel kritisierte die Union und warf ihr „ein bisher nicht gekanntes Maß an Verlogenheit“ vor. Aus der Union gab es massive Kritik an Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz. Die Bundeskanzlerin reagierte gelassen, ein Land wie Deutschland müsse in der Lage sein, solche Gipfeltreffen zu veranstalten. Und: Gabriel hätte zum Erfolg des Treffens beigetragen.

Hat Merkel eine „Masche“?

Baumann konfrontierte Merkel nun im ARD-Interview mit der Gabriel-Attacke und stellte eine entscheidende Frage, die Merkel kurz aus dem Konzept brachte: „Kultivieren Sie diese Masche, Gegner so ins Leere laufen zu lassen?“ Merkel überrascht: „Ich weiß nicht, was Sie mit Masche meinen.“ 

Baumann legte nach: „Sie haben sich doch geärgert sicherlich, wenn der Vizekanzler über die Kanzlerin so etwas sagt.“ Die Kanzlerin: „Ne, ehrlich gesagt, habe ich mich nicht geärgert.“ Angriffe auf Gabriel blieben aus, Merkel redete sich heraus und stellte klar, dass der Gipfel wichtig gewesen sei. Auf den Vorwurf, sie würde kontroversen Debatten aus dem Weg gehen und daraus ihre Taktik ziehen, antwortete Merkel zurückhaltend: Sie antworte auf die Fragen, die ihr gestellt würden. 

Das ganze ARD-Interview mit der entscheidenden Stelle, in der es um „Merkels-Masche“ geht.

Christoph Hollender

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Kommunikationschef des US-Präsidenten droht mit Entlassungen
Der neue Kommunikationsdirektor von US-Präsident Donald Trump, Anthony Scaramucci, will im Weißen Haus künftig hart durchgreifen.
Neuer Kommunikationschef des US-Präsidenten droht mit Entlassungen
Erdogan bemüht sich bei Rundreise am Golf um Beilegung der Katar-Krise
Mit einer Rundreise durch mehrere Staaten am Golf bemüht sich der türkische Präsident Erdogan um eine Beilegung der Katar-Krise. Gleichzeitig warf er nicht näher …
Erdogan bemüht sich bei Rundreise am Golf um Beilegung der Katar-Krise
Frankreichs Präsident Macron will im Libyen-Konflikt vermitteln
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will einem Zeitungsbericht zufolge im Libyen-Konflikt vermitteln.
Frankreichs Präsident Macron will im Libyen-Konflikt vermitteln
Der zahme Löwe CSU schaltet auf Wahlkampfmodus
Etwas mehr als 60 Tage sind es noch bis zur Bundestagswahl. Für die CSU der richtige Zeitpunkt, den Wahlkampf mit einem Bürgerfest in München einzuläuten. Für …
Der zahme Löwe CSU schaltet auf Wahlkampfmodus

Kommentare