Kommunalwahlen in Frankreich

Sozialisten mit schweren Verlusten

Paris - Auch bei der zweiten Runde der Kommunalwahlen in Frankreich haben die Sozialisten von Präsident François Hollande schwere Verluste erlitten.

Nach ersten Hochrechnungen und Ergebnissen mussten Sozialisten und linke Listen ihre Mehrheiten in zahlreichen Städte abgeben. Regierungssprecherin Najat Vallaud-Belkacem nannte das Ergebnis „enttäuschend“. Der Wahlausgang könnte auch einen Umbau in der Regierung Hollandes nach sich ziehen.

Jean-François Copé, Chef der konservativen UMP, sprach angesichts der Erfolge seiner Partei von einer „Welle“, die das Land erfasst habe. Auch die rechtsextreme Front National wurde gestärkt. Nach ersten Berechnungen kann die Partei künftig in Béziers und Fréjus den Bürgermeister stellen. In Forbach scheiterte der FN-Kandidat dagegen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Politker beschließen: Hartz-IV-Frauen bekommen Pille geschenkt
Der Bundesrat fasste am Freitag eine Entschließung, in dem eine bundeseinheitliche Regelung zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln bei Geringverdienenern verlangt …
Politker beschließen: Hartz-IV-Frauen bekommen Pille geschenkt
Auf CSU-Parteitag: Merkel bemüht sich um Ende der Eiszeit
Zwei Jahre nach dem Nürnberger Eklat steht Kanzlerin Angela Merkel wieder auf der CSU-Parteitagsbühne – diesmal lässt Horst Seehofer sie ungeschoren runter.
Auf CSU-Parteitag: Merkel bemüht sich um Ende der Eiszeit
CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort
Die Doppelspitze Horst Seehofer und Markus Söder soll die CSU im wichtigen Landtagswahljahr 2018 zurück in die Erfolgsspur bringen. Heute soll der Parteitag den …
CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort
Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Sie reiten auf einer Erfolgswelle: Europas Rechtspopulisten sind in immer mehr Regierungen vertreten. Heute wollen sie in Prag noch enger zusammenrücken. Nicht dabei ist …
Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag

Kommentare