+
Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU).

An 47 Schulen in Bayern

Kultusminister Spaenle plant G9-Test ohne München

München - Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) will an 47 Schulen in Bayern ein auf neun Jahre verlängertes Gymnasium testen.

Am Donnerstag stellte er im Landtag die 47 Gymnasien vor, die an dem zweijährigen Test der "Mittelstufe plus" teilnehmen sollen. Davon liegt kein einziges in München. 71 Schulen hatten sich beworben, allerdings keine aus der Landeshauptstadt. "Jede Schule konnte sich bewerben, aber wir wollen auch niemand eine Bewerbung aufdrücken", betonte ein Sprecher des Kultusministeriums.

Die 47 Schulen seien in einem regionalisierten Verfahren ausgewählt worden, sagte Spaenle. An den Schulen soll die Verlängerung der bisher dreijährigen Mittelstufe auf vier Jahre erprobt werden.

Die Opposition ist skeptisch. "Die Auflistung gibt uns zu denken und lässt am Erfolg des Konzepts zweifeln", sagte der Grünen-Abgeordnete Thomas Gehring: "Keine einzige Schule aus dem Großraum München ist vertreten, auch viele Landkreise bleiben völlig außen vor; es gibt nur eine einzige Schule unter der Größe von 500 Schülern und Schülerinnen."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs
Er setzte sich für die Menschenrechte in China ein und saß seit 2009 im Gefängnis. Nun ist der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo schwer erkrankt.
Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs
NSU-Untersuchungsausschuss sieht sich von Hessen behindert
Laut eine Bericht haben hessische Ermittler nach dem Mord an Halit Yozgat am 6. April 2006 in Kassel einen "nicht reparablen" Fehler gemacht. Dieser betrifft den Umgang …
NSU-Untersuchungsausschuss sieht sich von Hessen behindert
Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl
Wenn die Prognosen zutreffen, sind die regierenden Sozialisten in Albanien der große Sieger der Parlamentswahl. Die Wahlbeteiligung erreichte allerdings einen …
Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl
Seehofer: Schulz verliert die Nerven
Die heftige Kritik von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz an CSU und CDU zeigt nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer dessen aktuelle Verzweiflung.
Seehofer: Schulz verliert die Nerven

Kommentare