Hersteller in der Pflicht

Spahn will Missbrauch von Schmerzmitteln eindämmen - und plant etwas völlig Neues

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn  will den Missbrauch von Schmerzmitteln eindämmen - und hat eine Idee, wie das gelingen soll.

Einem "Focus"-Bericht zufolge sollen Arzneimittelhersteller verpflichtet werden, in Apotheken frei verkäuflichen Schmerzpräparaten wie Aspirin künftig Warnhinweise beizulegen, wie das Magazin in seiner neuen Ausgabe berichtet. Auf den Hinweisen soll demnach stehen: "Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben."

Die entsprechende Verordnung leitete Spahn demnach bereits an den Bundesrat weiter, der zustimmen muss. Spahn sagte dem "Focus", er wolle "den sicheren Umgang mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln fördern".

Lesen Sie auch: So gelassen reagiert Jens Spahn auf schwulenfeindliche Hetze

Eine Untersuchung des Robert Koch-Instituts hatte dem Bericht zufolge bereits 2014 ergeben, dass jeder fünfte Patient Schmerzmittel länger als vier Tage einnimmt. Der Missbrauch von Schmerzmitteln kann nach Einschätzung von Experten unter anderem zu schweren Nebenwirkungen wie Magenblutungen oder Nierenschäden führen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa/Frank Leonhardt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis
Die Hinweise auf die Beteiligung des saudischen Kronprinzen an der Tötung des Journalisten Khashoggi sind vielfältig. Nun kommt auch die CIA zum Schluss, dass Mohammed …
CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis
USA und China überziehen sich beim Apec-Gipfel mit Vorwürfen
Beim Apec-Gipfel in Papua-Neuguinea liefern sich die USA und China einen Streit auf offener Bühne - auch ohne Trump. Andere klagen, dass sie unter dem Handelskrach jetzt …
USA und China überziehen sich beim Apec-Gipfel mit Vorwürfen
CIA legt sich fest: Saudi-Kronprinz ließ Khashoggi ersticken und zersägen - Trump noch nicht informiert
Im Fall des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi fordert die saudische Staatsanwaltschaft die Todesstrafe für fünf Tatverdächtige. Die Türkei soll weitere Beweise für …
CIA legt sich fest: Saudi-Kronprinz ließ Khashoggi ersticken und zersägen - Trump noch nicht informiert
Scholz dementiert: Nicht für längere Dienstzeit von Soldaten
Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat dementieren lassen, dass er sich - auch zur Minderung der Pensionskosten - für eine längere Arbeitszeit von Soldaten …
Scholz dementiert: Nicht für längere Dienstzeit von Soldaten

Kommentare