+

US-Vizepräsident in Kiew

Spannung vor Biden-Besuch in der Ukraine

Kiew - Im russischsprachigen Osten der Ukraine ringen Vertreter der Regierung und internationale Beobachter weiter um eine Entspannung der Lage.

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) versucht, mit Beobachtern in die von prorussischen Uniformierten kontrollierte Stadt Slawjansk vorzudringen. Dort kam es zuletzt zu Schusswechseln mit Toten und Verletzten.

In Kiew wird an diesem Montag US-Vizepräsident Biden erwartet, um weitere Hilfen für die Führung auszuloten. Im Vordergrund steht dabei die Umsetzung der am vergangenen Donnerstag in Genf gefassten Beschlüsse für einen Ausweg aus der Krise. Dabei geht es in erster Linie um eine Entwaffnung der prorussischen Separatisten im Raum Donezk. Sie sollen außerdem gemäß der Genfer Vereinbarungen besetzte öffentliche Gebäude freigeben.

Der ukrainische Interimspräsident Alexander Turtschinow forderte Russland auf, seinen Einfluss auf die nach Moskau orientierten Aktivisten zu nutzen, um zur Deeskalation der Lage beizutragen. Russland wiederum sieht die Führung im Kiew am Zug, auch regierungstreue Gruppen wie den ultranationalistischen Rechten Sektor zu entwaffnen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kubicki: Was FDP vorgeworfen wird, könne man auch SPD vorwerfen
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
Kubicki: Was FDP vorgeworfen wird, könne man auch SPD vorwerfen
Verdi-Chef warnt vor politischem Stillstand
Berlin (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske hat vor politischem Stillstand bis zur Bildung einer neuen Regierung gewarnt. Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen seien …
Verdi-Chef warnt vor politischem Stillstand
Srebrenica: UN-Tribunal fällt Urteil über Ex-General Mladic
"Der Schlächter vom Balkan" gilt als Hauptverantwortlicher für die Kriegsgräuel auf dem Balkan. Für Anklage und Opfer gibt es dafür nur eine Strafe: Lebenslang.
Srebrenica: UN-Tribunal fällt Urteil über Ex-General Mladic
Das Jamaika-Aus verstärkt die Zwickmühle für die SPD
Die Häme, mit der die SPD die schwierigen Jamaika-Verhandlungen bis Sonntag begleitete, ist mit dem Scheitern jäh verstummt. Denn die Sozialdemokraten haben ganz andere …
Das Jamaika-Aus verstärkt die Zwickmühle für die SPD

Kommentare