+
Die Sparkasse in Neuss hat einer verschleierten Frau den Zutritt verweigert. (Symbolbild)

In Neuss

Sparkasse verbietet verschleierter Kundin Zutritt

Neuss - Die Sparkasse in Neuss hat einer vollverschleierten Muslimin untersagt, die Kassenräume zu betreten.

Die Frau sei aus Sicherheitsgründen unter Verweis auf das Vermummungsverbot gebeten worden, die Räume zu verlassen, bestätigte ein Sprecher der Sparkasse am Montag einen Vorfall vom 13. Januar, über den die „Rheinische Post“ berichtet hatte. Ein Hinweisschild mit dem durchgestrichenen Motorradhelm weise auf das Verbot hin.

Weil man sie an die Schulter gefasst und geschubst habe, erstattete die Frau nach Polizeiangaben Anzeige. Ob sie dabei den Schleier lüften musste, konnte die Polizei nicht sagen. Die Sparkasse betonte, es habe keine körperliche Gewalt gegeben.

Nach Angaben des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes gibt es keine Vorgaben für den Umgang mit vollverschleierten Frauen. Bei der Eröffnung eines Kontos müsse aber das Gesicht zu sehen sein. Das geschehe etwa in Düsseldorf in einem abgetrennten Raum, wo die Kundin den Schleier hebe.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klimastreik am Freitag: In Deutschland demonstrieren 1,4 Millionen - in Paris wurde er ein Flop
Im Rahmen der „Fridays for Future“-Proteste gehen am Freitag Tausende Demonstranten auf die Straße. Die Teilnehmer machten mit Aktionen auf sich aufmerksam.
Klimastreik am Freitag: In Deutschland demonstrieren 1,4 Millionen - in Paris wurde er ein Flop
Hoffnung im Brexit-Streit - aber noch keine Fortschritte
Es bleibt mühsam zwischen den Unterhändlern der Europäischen Union und Großbritanniens. Aber immerhin: Sie reden wieder und sind sich zumindest in einem Punkt einig.
Hoffnung im Brexit-Streit - aber noch keine Fortschritte
„Ein Skandal“ - Aktivistin Luisa Neubauer urteilt vernichtend über das Klimapaket der Bundesregierung
Die GroKo will am Freitag ihr großes Klimapaket beschließen. Erste Inhalte sind bekannt - Kritik stammt von Umweltschutzverbänden und aus den eigenen Reihen.
„Ein Skandal“ - Aktivistin Luisa Neubauer urteilt vernichtend über das Klimapaket der Bundesregierung
Empörung über Urteil zu Beschimpfungen gegen Künast
Ein Gericht hat Beschimpfungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast wie "Stück Scheisse" als zulässig bewertet. Nun schlagen die Wellen hoch. Mit Spannung wird …
Empörung über Urteil zu Beschimpfungen gegen Künast

Kommentare