U2 und U7: Zugausfälle, Unterbrechungen und Verzögerungen

U2 und U7: Zugausfälle, Unterbrechungen und Verzögerungen
+
Die Sparkasse in Neuss hat einer verschleierten Frau den Zutritt verweigert. (Symbolbild)

In Neuss

Sparkasse verbietet verschleierter Kundin Zutritt

Neuss - Die Sparkasse in Neuss hat einer vollverschleierten Muslimin untersagt, die Kassenräume zu betreten.

Die Frau sei aus Sicherheitsgründen unter Verweis auf das Vermummungsverbot gebeten worden, die Räume zu verlassen, bestätigte ein Sprecher der Sparkasse am Montag einen Vorfall vom 13. Januar, über den die „Rheinische Post“ berichtet hatte. Ein Hinweisschild mit dem durchgestrichenen Motorradhelm weise auf das Verbot hin.

Weil man sie an die Schulter gefasst und geschubst habe, erstattete die Frau nach Polizeiangaben Anzeige. Ob sie dabei den Schleier lüften musste, konnte die Polizei nicht sagen. Die Sparkasse betonte, es habe keine körperliche Gewalt gegeben.

Nach Angaben des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes gibt es keine Vorgaben für den Umgang mit vollverschleierten Frauen. Bei der Eröffnung eines Kontos müsse aber das Gesicht zu sehen sein. Das geschehe etwa in Düsseldorf in einem abgetrennten Raum, wo die Kundin den Schleier hebe.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Barack Obama kämpft um seine Gesundheitsreform
Der Kampf gegen "Obamacare" ist zu einem Symbol für die Regierung unter Donald Trump geworden. Nun äußerst sich Ex-Präsident Barack Obama zu der nach ihm benannten …
Barack Obama kämpft um seine Gesundheitsreform
Merkel lobt May-Angebot zum Brexit
Droht in Großbritannien lebenden EU-Bürger nach dem Brexit die Vertreibung? Nach einem Angebot der britischen Premierministerin May beim EU-Gipfel in Brüssel ist diese …
Merkel lobt May-Angebot zum Brexit
SPD-Landesverbände gegen Vermögensteuer im Wahlprogramm
Das Steuerkonzept von SPD-Kanzlerkandidat Schulz sieht keine Vermögensteuer vor - zum Unmut von Parteilinken und Jusos. Auf dem Wahlpogramm-Parteitag dürften sie nur …
SPD-Landesverbände gegen Vermögensteuer im Wahlprogramm
Kohls letzter Wille: Späte Rache und viele Irritationen
Während die Welt Helmut Kohl, den verstorbenen Altkanzler und Ehrenbürger Europas, als großen Staatsmann würdigt, tobt im Kleinen ein Grabenkrieg. Privat. Und politisch.
Kohls letzter Wille: Späte Rache und viele Irritationen

Kommentare