+
Miesbachs Landrat Jakob Kreidl fliegt jetzt auch noch bei der Landesbank raus.

Landesbank

Sparkassen werfen Kreidl aus BayernLB-Aufsichtsrat

  • schließen

München - Sein Landratsamt ruht schon, als Präsident des Landkreistags ist er zurückgetreten, jetzt fliegt Jakob Kreidl auch noch bei der Landesbank raus. Er soll den Aufsichtsrat verlassen.

Der wegen seiner von der Sparkasse finanzierten Geburtstagsfeier in die Kritik geratene Miesbacher Landrat Jakob Kreidl (CSU) soll nun auch den Aufsichtsrat der Bayerischen Landesbank verlassen. Nach Informationen unserer Zeitung ist die Generalversammlung der Bank, die die Aufsichtsräte beruft, gerade dabei, einen Beschluss zu fassen, Kreidl aus dem Gremium abzuziehen. Die Entscheidung soll schriftlich im sogenannten Umlaufverfahren erfolgen und noch vor der Kommunalwahl vollzogen werden. Der Sparkassenverband bestätigte den Vorgang auf Anfrage.

 Kreidl gehörte dem BayernLB-Kontrollgremium seit August 2012 an und war von den Sparkassen entsandt worden. „Der Umlaufbeschluss erfolgt auf der Grundlage, dass Herr Kreidl das Amt als Präsident des Bayerischen Landkreistags niedergelegt und erklärt hat, auch das Amt als Landrat ruhen zu lassen beziehungsweise im Fall der Wiederwahl nicht mehr anzutreten“, teilte der Verband mit. Kreidl sei als kommunaler Vertreter der Sparkassen in den Aufsichtsrat der BayernLB entsandt worden. „Das jetzige Verfahren erfolgt auch auf Anregung der kommunalen Träger“, so der Verband.

 Die Tätigkeit als Aufsichtsrat bei der Landesbank wird bezahlt, die Bezüge wurden im vergangenen Jahr insgesamt verdoppelt. Wer Kreidl nachfolgen soll, ist noch unklar. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Vertretern der beiden Eigentümer der Bank, den Sparkassen und dem Freistaat, sowie externen Experten zusammen. Einen Nachfolger für Kreidl dürften daher die Sparkassen benennen.

Philipp Vetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Düstere Prognose in der „New York Times“: Nach Merkel ist „Deutschland am Ende“
Die Zukunft Deutschlands sieht alles andere als rosig aus - zumindest wenn man einem Kommentar in der „New York Times“ Glauben schenkt. Der Autor gilt als renommierter …
Düstere Prognose in der „New York Times“: Nach Merkel ist „Deutschland am Ende“
Polizei bestätigt: Mutmaßlicher Straßburger Attentäter ist tot
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der mutmaßliche Täter wurde laut einem …
Polizei bestätigt: Mutmaßlicher Straßburger Attentäter ist tot
AfD-Politikerin scheitert erneut bei Wahl zur Bundestagsvize
Berlin (dpa) - Die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel ist bei der Wahl zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin erneut durchgefallen.
AfD-Politikerin scheitert erneut bei Wahl zur Bundestagsvize
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab
Nur wenige Tage nach einem blutigen Anschlag im Westjordanland kommt es erneut zu einer tödlichen Attacke eines Palästinensers auf Israelis. Die Armee schließt …
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab

Kommentare