+
Miesbachs Landrat Jakob Kreidl fliegt jetzt auch noch bei der Landesbank raus.

Landesbank

Sparkassen werfen Kreidl aus BayernLB-Aufsichtsrat

  • schließen

München - Sein Landratsamt ruht schon, als Präsident des Landkreistags ist er zurückgetreten, jetzt fliegt Jakob Kreidl auch noch bei der Landesbank raus. Er soll den Aufsichtsrat verlassen.

Der wegen seiner von der Sparkasse finanzierten Geburtstagsfeier in die Kritik geratene Miesbacher Landrat Jakob Kreidl (CSU) soll nun auch den Aufsichtsrat der Bayerischen Landesbank verlassen. Nach Informationen unserer Zeitung ist die Generalversammlung der Bank, die die Aufsichtsräte beruft, gerade dabei, einen Beschluss zu fassen, Kreidl aus dem Gremium abzuziehen. Die Entscheidung soll schriftlich im sogenannten Umlaufverfahren erfolgen und noch vor der Kommunalwahl vollzogen werden. Der Sparkassenverband bestätigte den Vorgang auf Anfrage.

 Kreidl gehörte dem BayernLB-Kontrollgremium seit August 2012 an und war von den Sparkassen entsandt worden. „Der Umlaufbeschluss erfolgt auf der Grundlage, dass Herr Kreidl das Amt als Präsident des Bayerischen Landkreistags niedergelegt und erklärt hat, auch das Amt als Landrat ruhen zu lassen beziehungsweise im Fall der Wiederwahl nicht mehr anzutreten“, teilte der Verband mit. Kreidl sei als kommunaler Vertreter der Sparkassen in den Aufsichtsrat der BayernLB entsandt worden. „Das jetzige Verfahren erfolgt auch auf Anregung der kommunalen Träger“, so der Verband.

 Die Tätigkeit als Aufsichtsrat bei der Landesbank wird bezahlt, die Bezüge wurden im vergangenen Jahr insgesamt verdoppelt. Wer Kreidl nachfolgen soll, ist noch unklar. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Vertretern der beiden Eigentümer der Bank, den Sparkassen und dem Freistaat, sowie externen Experten zusammen. Einen Nachfolger für Kreidl dürften daher die Sparkassen benennen.

Philipp Vetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl gegen NSU-Helfer Ralf Wohlleben aufgehoben
Der NSU hat zehn Menschen ermordet. Eine dafür entscheidende Waffe hat laut dem Urteil der frühere NPD-Funktionär Wohlleben besorgt. Der kommt jetzt aus der Haft.
Haftbefehl gegen NSU-Helfer Ralf Wohlleben aufgehoben
Staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose
Hunderttausende Menschen in Deutschland sind trotz brummender Konjunktur dauerhaft arbeitslos. Nun will die Regierung mit staatlich bezahlten Jobs Abhilfe schaffen.
Staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose
NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben aus Gefängnis entlassen
Der NSU hat zehn Menschen ermordet. Eine dafür entscheidende Waffe hat laut dem Urteil der frühere NPD-Funktionär Wohlleben besorgt. Der kommt jetzt aus der Haft.
NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben aus Gefängnis entlassen
Trump nach Fiasko in Helsinki: „Ich habe mich versprochen“ 
Donald Trump und Wladimir Putin haben sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki getroffen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels …
Trump nach Fiasko in Helsinki: „Ich habe mich versprochen“ 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.