+
Miesbachs Landrat Jakob Kreidl fliegt jetzt auch noch bei der Landesbank raus.

Landesbank

Sparkassen werfen Kreidl aus BayernLB-Aufsichtsrat

  • schließen

München - Sein Landratsamt ruht schon, als Präsident des Landkreistags ist er zurückgetreten, jetzt fliegt Jakob Kreidl auch noch bei der Landesbank raus. Er soll den Aufsichtsrat verlassen.

Der wegen seiner von der Sparkasse finanzierten Geburtstagsfeier in die Kritik geratene Miesbacher Landrat Jakob Kreidl (CSU) soll nun auch den Aufsichtsrat der Bayerischen Landesbank verlassen. Nach Informationen unserer Zeitung ist die Generalversammlung der Bank, die die Aufsichtsräte beruft, gerade dabei, einen Beschluss zu fassen, Kreidl aus dem Gremium abzuziehen. Die Entscheidung soll schriftlich im sogenannten Umlaufverfahren erfolgen und noch vor der Kommunalwahl vollzogen werden. Der Sparkassenverband bestätigte den Vorgang auf Anfrage.

 Kreidl gehörte dem BayernLB-Kontrollgremium seit August 2012 an und war von den Sparkassen entsandt worden. „Der Umlaufbeschluss erfolgt auf der Grundlage, dass Herr Kreidl das Amt als Präsident des Bayerischen Landkreistags niedergelegt und erklärt hat, auch das Amt als Landrat ruhen zu lassen beziehungsweise im Fall der Wiederwahl nicht mehr anzutreten“, teilte der Verband mit. Kreidl sei als kommunaler Vertreter der Sparkassen in den Aufsichtsrat der BayernLB entsandt worden. „Das jetzige Verfahren erfolgt auch auf Anregung der kommunalen Träger“, so der Verband.

 Die Tätigkeit als Aufsichtsrat bei der Landesbank wird bezahlt, die Bezüge wurden im vergangenen Jahr insgesamt verdoppelt. Wer Kreidl nachfolgen soll, ist noch unklar. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Vertretern der beiden Eigentümer der Bank, den Sparkassen und dem Freistaat, sowie externen Experten zusammen. Einen Nachfolger für Kreidl dürften daher die Sparkassen benennen.

Philipp Vetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz: Stärkere europäische Kooperation ist Antwort auf Trump
Für ein starkes Europa und gegen die Aufrüstungslogik von Trump - SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz schlägt nach dem G7-Gipfel in die selbe Kerbe wie Kanzlerin Angela …
Schulz: Stärkere europäische Kooperation ist Antwort auf Trump
Steinbrück stänkert gegen Schulz-Wahlkampf
SPD-Kanzlerkandidat Schulz hält seinen Fokus auf Gerechtigkeit für richtig und wichtig. Störfeuer kommt nun ausgerechnet vom 2013 krachend gescheiterten …
Steinbrück stänkert gegen Schulz-Wahlkampf
20-Jähriger stirbt bei Protesten in Venezuela
Seit mehreren Wochen befindet sich Venezuela wegen Protesten gegen die Regierung im Ausnahmezustand. Wöchentlich steigt die Zahl der Toten - nun musste ist ein weiterer …
20-Jähriger stirbt bei Protesten in Venezuela
Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen
War das lange und kräftige Händeschütteln zwischen Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump ein Machtspiel unter Politikern? Frankreichs neuer Präsident nahm nun …
Macron: Fester Händedruck mit Trump sollte Zeichen setzen

Kommentare