Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt

Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt
+
David Cameron

Sicherheitslücke

Spaßanrufer landet direkt bei britischem Premier

London - Ein Anrufer, der sich fälschlich als Geheimdienstchef ausgab, ist direkt zum britischen Premierminister Cameron durchgestellt worden - und hat in London Fragen nach der Qualität der Sicherheitsvorkehrungen aufgeworfen.

Der Anrufer habe vorgegeben, er sei der Chef des Geheimdienstes GCHQ, Robert Hannigan, sagte eine Sprecherin der britischen Regierung am Sonntag. Er sei bis zu einem offiziellen Mobiltelefon Camerons durchgestellt worden.

Der Premier habe das "kurze" Telefonat beendet, als sich der Anruf als Scherz entpuppte, sagte die Sprecherin weiter. Dem Anrufer seien keine geheimen Informationen mitgeteilt worden. Zuvor hatte es am Sonntag den Angaben zufolge einen Spaßanruf beim GCHQ selbst gegeben. Sowohl der Geheimdienst als auch das Büro des Premierministers würden nun ihre Sicherheitsvorkehrungen überprüfen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dramatischer Brief zeigt: GroKo war nah am Abgrund - Schweiger verteidigt Maaßen gegen Vorwürfe bei Lanz
Ein dramatischer Brief zeigt, wie nah die GroKo um Seehofer, Merkel und Nahles am Abgrund stand. Bei Markus Lanz verteidigt Til Schweiger Maßen gegen einige Vorwürfe. …
Dramatischer Brief zeigt: GroKo war nah am Abgrund - Schweiger verteidigt Maaßen gegen Vorwürfe bei Lanz
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Hier können Sie ab sofort das Wahltool befragen
Der Wahl-O-Mat Bayern ist jetzt online. Wir stellen Ihnen das Wahltool online zur Verfügung, damit Sie vor der Landtagswahl den Selbsttest machen können.
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Hier können Sie ab sofort das Wahltool befragen
„Heute-Journal“: Nahles kritisiert Maaßens Beförderung im ZDF - und irritiert damit
Die SPD-Vorsitzende sorge mit ihren Äußerungen im „heute-Journal“ für Verwirrung. Sie kritisiert eine Entscheidung, die sie selbst mit getroffen hat.
„Heute-Journal“: Nahles kritisiert Maaßens Beförderung im ZDF - und irritiert damit
Nach AfD-Satire: Morddrohung gegen Videofirma
Ein Satire-Video löst Wut und Drohungen aus. Der SWR will sich gegen Einschüchterungen wehren. Die Freiheit der Kunst und der Presse seien nicht verhandelbar.
Nach AfD-Satire: Morddrohung gegen Videofirma

Kommentare