+
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (l) ei der traditionellen, alljährlichen Spargelfahrt

SPD feiert sich bei 53. Spargelfahrt

Berlin - Mit spürbarer Zufriedenheit über ihr Agieren in der großen Koalition hat die SPD ihre 53. Spargelfahrt begangen. Partei-Chef Gabriel lobte die Geschlossenheit seiner SPD.

„Man darf nicht Opposition in der Regierung spielen“, lobte SPD-Chef Sigmar Gabriel am Dienstagabend auf dem Wannsee die Geschlossenheit der Partei. Bei Spargel, Kartoffeln und Schnitzel hatten sich auf Einladung des konservativen „Seeheimer Kreises“ rund 600 aktive und ehemalige Politiker der SPD auf der „MS Havel Queen“ versammelt.

Kreis-Sprecher Johannes Kahrs betonte, man könne in der Koalition nicht immer die reine Lehre durchsetzen. „Aber auch wenn man 95 oder 96 Prozent durchsetzt, ist das gut.“ Im vergangenen Jahr war die schon in Bonn jahrzehntelang praktizierte Tradition wegen der Flutkatastrophe im Osten erstmals abgesagt worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Das Unterhaus des britischen Parlaments hat ein wichtiges Brexit-Gesetz verabschiedet. Damit hat EU-Recht nicht mehr Vorrang vor nationalem Recht.
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag
Karl-Theodor zu Guttenberg sieht von außen zu, wie die großen Parteien Deutschlands versuchen, eine neue Koalition zu bilden. Der einstige Hoffnungsträger der Union …
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag
Ausnahmezustand in der Türkei vor sechster Verlängerung
Die türkische Führung will den Ausnahmezustand zum sechsten Mal verlängern. Eine Zustimmung des Parlaments gilt als sicher. Menschenrechtler kritisieren die Maßnahme …
Ausnahmezustand in der Türkei vor sechster Verlängerung

Kommentare