+
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann im Gespräch mit Sigmar Gabriel: Aus der SPD kommt ungewohntes Lob für die Linkspartei. Foto: Bernd von Jutrczenka

SPD-Fraktionschef lobt die Linkspartei

Berlin (dpa) - Nach Jahren harter Auseinandersetzungen sieht SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann die Linkspartei auf neuem Kurs. "In der Tat hat sich bei der Linkspartei etwas bewegt", sagte er dem Portal "Spiegel Online".

Er verwies auf ihr pragmatisches Verhalten in der Griechenland-Krise sowie den Verzicht der Wortführerin des linken Parteiflügels, Sahra Wagenknecht, auf den Fraktionsvorsitz.

"Frau Wagenknecht hat in Sachen Griechenland nichts mehr zu sagen. Gregor Gysi hat sich durchgesetzt und schwenkt auf einen realpolitischen Kurs ein. Das begrüße ich", so Oppermann. Die Linkspartei hatte zuletzt der Verlängerung der Finanzhilfen für Athen überwiegend zugestimmt.

Oppermann forderte die Linke dazu auf, sich noch entschlossener von der Fundamentalopposition loszusagen. Insgesamt stehe sie "erst ganz am Anfang umfassender Veränderungen, um eines Tages regierungsfähig werden zu können", sagte er. "Davon sind sie noch meilenweit weit entfernt. Die schrillen Töne in der Außen-, Verteidigungs- und Anti-Globalisierungspolitik zeigen, dass die Bereitschaft, sich in eine Regierung einbinden zu lassen, noch nicht sehr weit entwickelt ist."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
In Manchester riss ein Attentäter mit einer selbstgebastelten Bombe 22 Menschen in den Tod. Hier lesen Sie die Fakten zur Explosion beim Ariana-Grande-Konzert.
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Ein belebter Busbahnhof in Indonesien, ein Café in Somalia und eine Straße nahe der Grenze zu Somalia waren am Mittwoch Ziele von islamistischen Anschlägen. Mindestens …
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Trump in Brüssel - Tausende Gegendemonstranten
Vor dem Nato-Gipfel am Donnerstag ist US-Präsident Donald Trump in Brüssel eingetroffen. In einer Stadt, die er wegen der vielen dort lebenden Muslime als "Höllenloch" …
Trump in Brüssel - Tausende Gegendemonstranten

Kommentare