+
Natascha Kohnen ist Landtags-Spitzenkandidatin der SPD in Bayern.

Mit 94,8 Prozent

SPD in Bayern kürt Kohnen zur Spitzenkandidatin für Landtagswahl

Die Bayern-SPD hat ihre Landesvorsitzende Natascha Kohnen nun auch offiziell zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 14. Oktober gekürt.

München - Die 50-Jährige erhielt auf einem Parteitag am Samstag in München 94,8 Prozent der Stimmen. Sie ist damit die erste weibliche Spitzenkandidatin der Bayern-SPD seit Renate Schmidt in den 1990er Jahren. Kohnen ist seit Mai 2017 Vorsitzende der Bayern-SPD. Sie hatte sich zuvor in einer Mitgliederbefragung gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt. Seit Dezember ist sie zudem stellvertretende Bundesvorsitzende.

Landtagswahl 2018 in Bayern: SPD in Umfragen bei 15 Prozent

In Umfragen liegt die Bayern-SPD derzeit bei um die 15 Prozent. Sie liegt damit weit hinter der CSU zurück, die Markus Söder in der kommenden Woche im Landtag zum neuen Ministerpräsidenten wählen will.

In ihrer Parteitagsrede rief Kohnen zum Kampf gegen die Wohnungsnot und steigende Mieten in vielen bayerischen Städten auf. Sie forderte Zehntausende staatliche Wohnungen und ein eigenständiges bayerisches Bauministerium. Der Freistaat brauche eine eigene staatliche Wohnungsbaugesellschaft, die in den nächsten fünf Jahren 25 000 neue Wohnungen pro Jahr bauen müsse. Bayern habe die nötigen finanziellen Mittel, betonte sie. Deshalb müsse gelten: „Wann, wenn nicht jetzt?“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Loser aus der Hölle": Trump geht auf Ehemann seiner Beraterin los
US-Präsident Donald Trump beleidigt mit derben Aussagen den Mann seiner Beraterin Conway und schlägt damit hohe Wellen. Alle Nachrichten im News-Ticker.
„Loser aus der Hölle": Trump geht auf Ehemann seiner Beraterin los
Europäische Volkspartei setzt Mitgliedschaft von Orban-Partei aus - AKK begrüßt Schritt 
Jahrelang haderte die Europäische Volkspartei mit ihrem eigenwilligen Mitglied Viktor Orban. Jetzt leitet sie Strafmaßnahmen gegen den ungarischen Rechtsnationalen ein - …
Europäische Volkspartei setzt Mitgliedschaft von Orban-Partei aus - AKK begrüßt Schritt 
Halb drin, halb draußen: EVP setzt Fidesz-Mitgliedschaft aus
Ein Rücktritt und ein Austritt standen im Raum, am Ende legte die Europäische Volkspartei die Mitgliedschaft der Fidesz-Partei von Viktor Orban auf Eis. Ein harter …
Halb drin, halb draußen: EVP setzt Fidesz-Mitgliedschaft aus
Christchurch: Erdogan sorgt für Ärger - Neuseeland reagiert mit klaren Worten
Beim Anschlag auf zwei Moscheen in Neuseeland in Christchurch wurden 50 Menschen getötet. Nach Kritik von Erdogan, reagiert nun der Vize-Premierminister.
Christchurch: Erdogan sorgt für Ärger - Neuseeland reagiert mit klaren Worten

Kommentare