+
Auf der offiziellen Schlusskundgebung seiner Partei auf dem Odeonsplatz warf Spitzenkandidat Christian Ude dem Amtsinhaber vor, mit seiner Forderung nach einer Pkw-Maut für Ausländer die Wähler zu täuschen.

SPD-Schlusskundgebung in München

Ude attackiert Seehofer

München - Die SPD hat mit scharfen Attacken auf die CSU und Ministerpräsident Horst Seehofer den Landtagswahlkampf in München beschlossen.

Auf der offiziellen Schlusskundgebung seiner Partei auf dem Odeonsplatz warf Spitzenkandidat Christian Ude dem Amtsinhaber vor, mit seiner Forderung nach einer Pkw-Maut für Ausländer die Wähler zu täuschen.

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

Das Ganze sei eine „bewusste Irreführung der Bevölkerung“, weil eine solche Autobahnmaut europarechtlich ausgeschlossen sei. Zudem hielt Ude Seehofer Kehrtwenden und Schlingerkurse in vielen Bereichen vor.

Ergebnisse der Landtagswahl Bayern 2013 finden Sie ab Sonntagabend hier - ebenso ab jetzt die Ergebnisse von 2008!

Porträt: So tickt Christian Ude

Porträt: So tickt Christian Ude

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschenrechtler: IS exekutierte 116 Menschen
Die Gräueltaten des IS sorgen weltweit für Empörung. Jetzt deckten Menschenrechtler in Syrien einen neuen Vorfall auf.
Menschenrechtler: IS exekutierte 116 Menschen
UN rechnen mit mehr als einer Million Rohingya-Flüchtlingen
Hunderttausende muslimische Rohingya flohen vor Gewalt in ihrer Heimat Myanmar in das benachbarte Bangladesch. Es ist die am schnellsten wachsende Flüchtlingskrise …
UN rechnen mit mehr als einer Million Rohingya-Flüchtlingen
Unbekannter sticht auf russische Moderatorin ein
Moskau (dpa) - Ein Unbekannter hat die Redaktion des kremlkritischen Radiosenders Echo Moskwy überfallen und die stellvertretende Chefredakteurin Tatjana Felgengauer …
Unbekannter sticht auf russische Moderatorin ein
Katalonien-Krise: Lage in Spanien bleibt angespannt
Die katalanischen Separatisten reagieren auf die von Madrid angekündigten Zwangsmaßnahmen. Am Donnerstag kommt das Regionalparlament zusammen. Über die Antwort der …
Katalonien-Krise: Lage in Spanien bleibt angespannt

Kommentare