1. Startseite
  2. Politik

SPD-Landrat: "Flüchtlinge haben eine Bringschuld"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Walter

Kommentare

München/Dingolfing – Heinrich Trapp, Landrat aus Dingolfing-Landau, kritisiert eine "unangemessene Anspruchshaltung" der Flüchtlinge. Er fordert mehr Bereitschaft zur Integration.

Der Dingolfinger Landrat Heinrich Trapp (SPD) beklagt Defizite bei der Integration und fordert von den Flüchtlingen mehr Anstrengungsbereitschaft. Es gebe mittlerweile „eine unangemessene Anspruchs-Haltung“ bei einem Teil der Asylbewerber, sagte Trapp gegenüber dem

Münchner Merkur 

(Donnerstag). Sie wollten alles schnell: Wohnung und Jobs – das bekämen „unsere freiwilligen Helfer unangenehm zu spüren“. 

null
Heinrich Trapp © dpa

Demgegenüber seien Sprachkurse zum Teil schlecht besucht, die Schulbildung mancher Syrer werde überschätzt. Flüchtlinge hätten aber auch „eine Bringschuld“ gegenüber Deutschland. Trapp ergänzte: "Wir müssen den Flüchtlingen sagen: Von euch wird auch etwas erwartet." Er rege an, mit jedem Flüchtling´eine Vereinbarung zu treffen, "was er tun kann und will, um die Sprache zu lernen und hier heimisch zu werden". Derzeit laufe es "aus dem Ruder".

Dirk Walter

Auch interessant

Kommentare