+
Die Bundesarbeitsministerin macht aus Sicht der Partei gute Arbeit. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

SPD-Linke stellt sich neu auf - Auch Nahles dabei

Magdeburg (dpa) - Der linke SPD-Flügel ist zu Beratungen über einen schlagkräftigeren Kurs zusammengekommen. Als wichtiges Signal wurde zu Beginn des Treffens am Freitagabend in Magdeburg gewertet, dass auch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles dabei war.

Sie macht aus Sicht der Partei gute Arbeit und gilt als eine Hoffnungsträgerin. Rund 250 SPD-Vertreter wollten zunächst in nicht-öffentlicher Aussprache jüngste Differenzen innerhalb des linken Lagers ausräumen. Am Samstag soll dann öffentlich über die Schwerpunkte bis zur Bundestagswahl 2017 diskutiert werden.

Deutliche Kritik wurde am Rande von Teilnehmern am eigenmächtigen Kassieren steuerpolitischer Beschlüsse durch Parteichef und Vizekanzler Sigmar Gabriel geäußert. In der Partei wächst der Frust, weil sich die Umfragewerte von rund 25 Prozent nicht bessern.

Im Gründungsaufruf für eine Neuaufstellung der SPD-Linken wurde an Gabriels Adresse betont: "Hektische und unsouveräne Versuche, die Programmatik der SPD wieder nach rechts zu verschieben, um damit eine vermeintliche Mitte anzusprechen, sind - das zeigen unsere Erfahrungen - der falsche Weg."

Das Treffen wurde von SPD-Vize Ralf Stegner, Vorstandsmitglied Carsten Sieling und Juso-Chefin Johanna Ueckermann angestoßen. Von den sechs Stellvertretern Gabriels war auch SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel am Freitagabend bei dem Treffen dabei.

Die neue Magdeburger Plattform soll sich mindestens einmal im Jahr treffen - zudem soll es Koordinierungskreise in allen 16 Landesverbänden geben.

Gründungsaufruf für neue Plattform

Hintergrund Europäische Bürgerinitiative

Gabriel/DGB-Papier zu TTIP

EU-Kommission zu TTIP

Verhandlungsmandat der EU-Kommission

Fragen & Antworten EU-Kommission

US-Regierung zu TTIP

Wirtschaftsministerium zu TTIP

Emnid-Umfrage für Foodwatch

SPD-Wahlprogramm 2013

SPD-Beschluss zu TTIP und Ceta

Parlamentarische Linke

DL21

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Die Türkei wählte am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. Recep Tayyip Erdogan erklärte sich am Abend selbst zum Sieger. Alle News im Ticker zum …
Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich einen erbitterten Asyl-Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch ein Plan überrascht sie …
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - jetzt läuft ihr die Zeit davon
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Die Auszählung der Stimmen in der Türkei ist noch nicht beendet, da erklärt Präsident Erdogan sich schon zum Sieger. Er spricht von einem „Fest der Demokratie“. Die …
„Fest der Demokratie“: Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger - Opposition protestiert
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.