+
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow regiert zusammen mit Rot-Grün. Foto: Peter Endig

Treffen mit Ramelow

Perspektive für den Bund? SPD-Linke will über Rot-Rot-Grün reden

Erfurt - Der linke SPD-Flügel will nach einem Zeitungsbericht die Chancen für ein rot-rot-grünes Bündnis nach der Bundestagswahl 2017 ausloten.

Dazu sei für Mitte Mai ein Gespräch mit Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) vereinbart, berichtete die "Thüringische Landeszeitung". Das Forum Demokratische Linke in der SPD halte am 15. und 16. Mai seine Frühjahrstagung in Erfurt ab.

Bei dem Treffen mit Ramelow gehe es um die Frage, ob Rot-Rot-Grün auf den Bund übertragbar sei. Thüringen wird seit Dezember von solch einem Dreierbündnis regiert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump
Mexiko-Stadt - Wenn nun Donald Trump anfängt zu regieren, könnten sich die ersten Aktionen gegen Mexiko richten. Dort schwillt bereits gewaltsamer Protest an. Und die …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump
Elf Tote bei Anschlag in Flüchtlingslager
Amman - In einem Lager für Bürgerkriegsflüchtlinge an der syrisch-jordanischen Grenze sind am Samstag nach Aktivistenangaben mindestens elf Menschen bei einem …
Elf Tote bei Anschlag in Flüchtlingslager
Syrien-Krise: Das sind die wichtigsten Akteure
Istanbul/Astana - Seit sechs Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Alle Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition blieben bislang erfolglos. Wir blicken voraus …
Syrien-Krise: Das sind die wichtigsten Akteure
Kraft: Rücknahmeabkommen mit Maghreb-Staaten "untauglich"
Berlin (dpa) - Die nordhrein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat die Rücknahmeabkommen der Bundesregierung mit den Maghreb-Staaten als untauglich …
Kraft: Rücknahmeabkommen mit Maghreb-Staaten "untauglich"

Kommentare