Neuer Spitzenkandidat

Olaf Scholz als Merkel-Nachfolger? Umfrage zeigt: Deutsche haben klare Meinung zum SPD-Kanzlerkandidaten

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Die SPD hat bekanntgegeben, dass sie mit Olaf Scholz ins Rennen um das Kanzleramt gehen will. Doch was halten die Deutschen von dem Plan der Sozialdemokraten?

  • Olaf Scholz tritt für die SPD als Kanzler-Kandidat an.
  • Einer aktuellen Umfrage zu Folge halten ihn fast die Hälfte der Deutschen dafür geeignet.
  • Könnten sie es sich aussuchen, würden die Befragen jedoch jemand anderes wählen.

Berlin - Die Last auf den Schultern des amtierenden Finanzministers Olaf Scholz (SPD) muss gewaltig sein. Dreimal hat es die SPD bereits seit 2005 versucht, wieder ins Kanzleramt zu kommen. Dreimal ist sie an Angela Merkel gescheitert. Bei der nächsten Bundestagswahl 2021 tritt sie jedoch nicht mehr an und nun ruhen die Hoffnungen der Sozialdemokraten auf Olaf Scholz. Sind die Deutschen genauso überzeugt von ihm wie seine Parteikollegen?

Olaf Scholz als Kanzler: Fast die Hälfte der Deutschen traut es ihm zu

In einer aktuellen Forsa-Umfrage wurde jetzt die Tauglichkeit des Bundesfinanzministers für den Kanzler-Posten abgefragt. Dabei sagten 44 Prozent der Befragten, dass sie ihn für geeignet halten. 32 Prozent denken jedoch er sei eher ungeeignet für das Amt. 17 Prozent finden, er würde keinen guten Job als Regierungschef machen. Wenig überraschend ist, dass die Umfragewerte für Scholz unter den SPD-Anhängern besser sind. Hier attestieren ihm 79 Prozent der Befragten eine gute Eignung.

Wenn es sich die Deutschen aber aussuchen dürften, dann hätte der Bundesfinanzminister ein Problem. Nur 25 Prozent der Bundesbürger würden einen Kanzler Scholz begrüßen. 63 Prozent würden sich lieber einen anderen Nachfolger von Angela Merkel* wünschen. Und selbst bei den ehemaligen SPD-Wählern kommt der ehemalige Bürgermeister von Hamburg nur auf magere 28 Prozent.

Kanzlerkandidat Olaf Scholz: Kann er die SPD wieder voranbringen?

Befragt danach, ob sie es Scholz zutrauen, das Vertrauen in die SPD* zurückzugewinnen, äußern sich 64 Prozent der Befragten kritisch und glauben es nicht. 25 Prozent geben an, dass sie ihm das zutrauen. Auch von den SPD-Anhängern sind relativ viele - 43 Prozent - nicht davon überzeugt, dass Scholz verlorenes Vertrauen für die SPD zurückgewinnen kann. (tel) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Der ARD-Journalist Andreas Cichowicz traut Olaf Scholz das Kanzleramt zu, glaubt aber nicht, dass die SPD genug Stimmen holen wird, um überhaupt den Kanzler stellen zu dürfen. Eine aktuelle Umfrage zeigt unterdessen einen anderen Favoriten. Finanz-Experten sagen für 2021 ein massives Steuerloch voraus. Steuereinnahmen sollen um fast 20 Milliarden Euro sinken.

Rubriklistenbild: © dpa/Wolfgang Kumm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krieg in Bergkarabach: Schwere Vorwürfe gegen Erdogan und die Türkei - Linken-Politikerin attackiert Maas
Krieg in Bergkarabach: Schwere Vorwürfe gegen Erdogan und die Türkei - Linken-Politikerin attackiert Maas
 „Wurde von ihnen betrogen“: Ex-Ehemann von Bidens Frau erhebt schwere Vorwürfe - Enthüllungs-Buch soll folgen
 „Wurde von ihnen betrogen“: Ex-Ehemann von Bidens Frau erhebt schwere Vorwürfe - Enthüllungs-Buch soll folgen
Langjähriger AfD-Sprecher macht vor versteckter Kamera heftige Aussage - Partei reagiert
Langjähriger AfD-Sprecher macht vor versteckter Kamera heftige Aussage - Partei reagiert
Stichwahlen in NRW: Wahlparty der SPD sorgt für Aufregung - „Keine Maske, kein Abstand, kein Gewissen“
Stichwahlen in NRW: Wahlparty der SPD sorgt für Aufregung - „Keine Maske, kein Abstand, kein Gewissen“

Kommentare