SPD fordert:

Ostereier aus Käfighaltung kennzeichnen

München - Die SPD-Landtagsfraktion fordert eine Kennzeichnungspflicht für Ostereier. Derzeit gibt es eine solche nur für rohe, nicht aber für gekochte und gefärbte Eier.

„Der Verbraucher kann also kaum verhindern, ein Produkt aus Käfighaltung zu kaufen“, erklärte der Verbraucherschutzsprecher Florian von Brunn am Freitag in München.

Auch Produkte wie Nudeln und Backwaren, in denen Eier verarbeitet sind, unterlägen derzeit keiner Kennzeichnungspflicht, sagte von Brunn. Die SPD forderte daher, dass sich die Staatsregierung auf Bundes- und Europaebene für eine Änderung der Vorschriften einsetzt. Ein Huhn in Käfighaltung verfüge lediglich über den Platz eines Blattes im DIN-A4-Format.

KNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
Auch Angela Merkel selbst hatte mit einem Abzug gedroht. "Die Bundeswehr hätte nicht erst heute, sondern schon seit langem von diesem Standort abgezogen werden müssen", …
Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
Merkel auf Sizilien gelandet - Schwierige Verhandlungen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist auf Sizilien gelandet, wo am Mittag der G7-Gipfel beginnt. Auf die Kanzlerin und ihre Delegation warten auf dem Gipfel heikle …
Merkel auf Sizilien gelandet - Schwierige Verhandlungen
Razzien und weitere Festnahme in Manchester
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Ein Helfer berichtet über die …
Razzien und weitere Festnahme in Manchester
So verlief Trumps Antrittsbesuch bei der EU in Brüssel
Donald Trump besucht auf seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident auch die EU in Brüssel. Dort werden dem Republikaner einige Annehmlichkeiten bereitet.
So verlief Trumps Antrittsbesuch bei der EU in Brüssel

Kommentare