SPD fordert:

Ostereier aus Käfighaltung kennzeichnen

München - Die SPD-Landtagsfraktion fordert eine Kennzeichnungspflicht für Ostereier. Derzeit gibt es eine solche nur für rohe, nicht aber für gekochte und gefärbte Eier.

„Der Verbraucher kann also kaum verhindern, ein Produkt aus Käfighaltung zu kaufen“, erklärte der Verbraucherschutzsprecher Florian von Brunn am Freitag in München.

Auch Produkte wie Nudeln und Backwaren, in denen Eier verarbeitet sind, unterlägen derzeit keiner Kennzeichnungspflicht, sagte von Brunn. Die SPD forderte daher, dass sich die Staatsregierung auf Bundes- und Europaebene für eine Änderung der Vorschriften einsetzt. Ein Huhn in Käfighaltung verfüge lediglich über den Platz eines Blattes im DIN-A4-Format.

KNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare