SPD fordert:

Ostereier aus Käfighaltung kennzeichnen

München - Die SPD-Landtagsfraktion fordert eine Kennzeichnungspflicht für Ostereier. Derzeit gibt es eine solche nur für rohe, nicht aber für gekochte und gefärbte Eier.

„Der Verbraucher kann also kaum verhindern, ein Produkt aus Käfighaltung zu kaufen“, erklärte der Verbraucherschutzsprecher Florian von Brunn am Freitag in München.

Auch Produkte wie Nudeln und Backwaren, in denen Eier verarbeitet sind, unterlägen derzeit keiner Kennzeichnungspflicht, sagte von Brunn. Die SPD forderte daher, dass sich die Staatsregierung auf Bundes- und Europaebene für eine Änderung der Vorschriften einsetzt. Ein Huhn in Käfighaltung verfüge lediglich über den Platz eines Blattes im DIN-A4-Format.

KNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung
Sloweniens seit fünf Jahren amtierendes Staatsoberhaupt Borut Pahor hat die Präsidentenwahl am Sonntag klar gewonnen.
Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung
Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis
Nachdem der spanische Ministerpräsident Rajoy angekündigt hatte, die Regionalregierung abzusetzen und Neuwahlen auszurufen, steht der katalanische Regierungschef …
Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis
Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort
Die Bundeswehr hat die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer im Nordirak am Sonntag nach gut einwöchiger Unterbrechung wieder aufgenommen.
Kampf gegen IS: Bundeswehr setzt Ausbildung der Peschmerga im Nordirak fort
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin
Das Ziel der Veranstalter schien äußerst ehrgeizig, dann aber übertrifft die Beteiligung an ihrer Demonstration sogar ihre Erwartungen. Der Einzug der AfD in den …
"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Kommentare