Nach der Landtagswahl

SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen

Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den Grünen.

Berlin - Gut eine Woche nach der Landtagswahl beginnen in Niedersachsen am Dienstag die Sondierungsgespräche zwischen den Parteien. Die SPD von Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich mit den Grünen, um Möglichkeiten einer weiteren Zusammenarbeit auszuloten. Zeit und Ort der Beratungen teilten die Parteien vorab bewusst nicht mit.

In Niedersachsen steht eine schwierige Regierungsbildung an. Die SPD gewann die Wahl zwar deutlich, für eine Fortsetzung der seit 2013 amtierenden rot-grünen Regierung reicht es jedoch nicht. Möglich sind nur eine große Koalition aus SPD und CDU sowie Dreierbündnisse der großen Parteien mit Grünen und FDP. Die FDP schließt eine Ampel mit SPD und Grünen allerdings aus, während die Grünen wiederum keine Jamaika-Koalition mit CDU und FDP wollen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / Christian Cha

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Groko im News-Ticker: „Wann's bei uns quietscht, das entscheiden wir“
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels: Die SPD fällt einen staatstragenden …
Groko im News-Ticker: „Wann's bei uns quietscht, das entscheiden wir“
Berlin und Paris dringen nach Start von türkischer Offensive auf Ende der Kämpfe
Deutschland und Frankreich haben nach dem Beginn der türkischen Militäroffensive in der nordsyrischen Kurdenregion Afrin auf ein Ende der Kämpfe gedrungen.
Berlin und Paris dringen nach Start von türkischer Offensive auf Ende der Kämpfe
Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt
In Syrien und im Irak haben sich auch viele Ausländer der Terrormiliz IS angeschlossen - als Kämpfer oder Unterstützer. Darunter waren auch Deutsche, Männer wie Frauen. …
Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt
Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump
Seit genau einem Jahr ist US-Präsident Donald Trump im Amt. Für seine Gegner ein Grund zu einer erneuten Welle von "Women's Marches" aufzurufen - gegen Rassismus und für …
Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump

Kommentare