+
Im neuen Insa-Meinungstrend verlieren die Sozialdemokraten zwei Punkte und liegen bei 15 Prozent. Foto: Bernd von Jutrczenka

Nur noch 15 Prozent

SPD verliert in Umfrage und liegt wieder hinter den Grünen

Berlin (dpa) - Die zwischenzeitliche Erholung der SPD in Umfragen ist offenbar bereits wieder beendet. Im neuen Insa-Meinungstrend für die "Bild"-Zeitung verlieren die Sozialdemokraten zwei Punkte und liegen mit 15 Prozent wieder hinter den Grünen.

Diese legen um zwei Punkte auf 17,5 Prozent zu. Die CDU/CSU gewinnt eineinhalb Punkte und kommt damit auf 30,5 Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und erreicht 9 Prozent. AfD (14,5 Prozent) und FDP (10 Prozent) behalten ihre Werte aus der Vorwoche bei. Auch in Umfragen anderer Institute ist die SPD teilweise in der Wählergunst wieder gesunken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brexit: Sprecher Bercow lässt über Antrag abstimmen - er kann weitreichende Konsequenzen haben
Der Brexit-Deal ist ausgehandelt, die EU und Großbritannien haben sich geeinigt. Die mit Spannung erwartete Abstimmung im Unterhaus steht unmittelbar bevor. Der …
Brexit: Sprecher Bercow lässt über Antrag abstimmen - er kann weitreichende Konsequenzen haben
CSU-Parteitag: Söder entgeht knapp einer Schlappe - AKK mit Schmeicheleinheiten
Beim Parteitag in München will die CSU am Samstag eine große Parteireform beschließen. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist als Gast in der Olympiahalle angekommen.
CSU-Parteitag: Söder entgeht knapp einer Schlappe - AKK mit Schmeicheleinheiten
Boris Johnson lobt Brexit-Deal - Scharfe Kritik der Opposition
Brexit-Debatte in Großbritannien auf der Zielgraden: Boris Johnson lobt seinen Deal, während es von der Opposition scharfe Kritik dafür gibt. 
Boris Johnson lobt Brexit-Deal - Scharfe Kritik der Opposition
Kurden-Demo in Köln trotz befürchteter Ausschreitungen friedlich gestartet
Trotz befürchteter Ausschreitungen konnte die  Großdemonstration in Köln gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien starten. Der Start verlief friedlich. 
Kurden-Demo in Köln trotz befürchteter Ausschreitungen friedlich gestartet

Kommentare