+
Die SPD-Zeitung „Vorwärts“ hat den im November gestorbenen Kabarettisten Dieter Hildebrandt versehentlich zu ihrem Sommerfest eingeladen.

Peinlicher Fauxpas

SPD-Zeitung lädt toten Hildebrandt ein

Berlin - Die SPD-Zeitung „Vorwärts“ hat den im November gestorbenen Kabarettisten Dieter Hildebrandt versehentlich zu ihrem Sommerfest eingeladen.

Über diesen Fauxpas berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Mittwoch) unter Berufung auf Hildebrandts früheren Agenten. Demnach hat der Künstler, Schauspieler und Autor eine schriftliche Einladung zum Sommerfest des Verlags erhalten. „Offensichtlich war Herr Hildebrandt noch im Verteiler, weil er uns viele Jahre eng verbunden war“, sagte Nicole Stelzner, beim Berliner „Vorwärts“-Verlag zuständig für die Organisation des Festes.

Hildebrandts Witwe Renate Küster reagierte laut „WAZ“ mit schwarzem Humor: In der Fax-Anmeldung kreuzte sie das Feld „Nein, ich kann leider nicht kommen“ an. Handschriftlich habe sie dazu geschrieben: „weil ich, Dieter Hildebrandt, am 20. Nov. 2013 leider verstorben bin. Herzlichen Gruß, die Witwe“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Paris - Bei der Abstimmung über die Präsidentschaftskandidatur von Frankreichs Sozialisten liegt der frühere Bildungsminister Benoît Hamon überraschend vorne.
Hollande-Kritiker Hamon gegen Ex-Premier Valls
Kollegen stürzen Hohlmeier
Straßburg – Bittere Stunde für Monika Hohlmeier im Europaparlament: Die Fachpolitiker der konservativen EVP-Fraktion haben die CSU-Abgeordnete als …
Kollegen stürzen Hohlmeier
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
Neuss - Planten sie einen Anschlag auf Bundeswehrziele? Nach der Verhaftung eines Terrorverdächtigen in Wien nimmt die Polizei in Nordrhein-Westfalen einen mutmaßlichen …
Möglicher Komplize des Wiener Terrorverdächtigen in Neuss gefasst
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
Berlin - Die Grüne Woche ist nicht nur eine „Fress-Messe“. Parallel zum Treff der Agrarbranche beraten Minister über globale Ernährungssicherung. Und Tausende gehen in …
G20-Minister: Sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft

Kommentare