+
US-Präsident Donald Trump: Birgt seine Politik Gefahren für die Weltwirtschaft?

„Spiegel“ berichtet über internes Papier

EU-Ausschuss: Trumps Politik ist eine Gefahr für die Weltwirtschaft

Hohe Ausgaben trotz riesigem Schuldenberg, weniger internationale Investitionen: Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU sieht die Fiskal-Politik der Regierung von Donald Trump äußerst skeptisch.

Hamburg - Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU sieht die Politik des US-Präsidenten Donald Trump einem Medienbericht zufolge als mögliche Gefahr für die Weltwirtschaft. Der mit Spitzenbeamten aus den Finanzministerien der EU-Mitgliedstaaten besetzte Ausschuss übe scharfe Kritik an der Wirtschaftspolitik der US-Regierung, wie der "Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf ein internes Ausschuss-Papier berichtet. 

„Nicht auf einem nachhaltigen Pfad“

Sorgen bereiten den Finanzexperten demnach unter anderem die Ausgabepläne Trumps angesichts der ohnehin hohen Schulden im US-Haushalt. Weil "sich die öffentlichen Schulden schon jetzt nicht auf einem nachhaltigen Pfad bewegen", berge Trumps Kurs "kurzfristige Risiken für die Weltkonjunktur", zitiert der "Spiegel" aus dem Papier. 

Demnach gehen die Vertreter davon aus, dass auch Trumps Bestrebungen für mehr Protektionismus "viel schädlicher ausfallen könnten, als bislang gedacht". Als möglichen Faktor für Instabilität sehen die Ausschussmitglieder außerdem gesunkene internationale Investitionstätigkeiten in den USA.

Lesen Sie auch: Diesen mahnenden Brief hinterließ Obama Trump zum Amtswechsel

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kauder-Herausforderer: Opposition in Regierung klappt nicht
An diesem Dienstag muss sich Unionsfraktionschef Volker Kauder erstmals einer Kampfkandidatur stellen. Sein Herausforderer Ralph Brinkhaus will sich stärker um …
Kauder-Herausforderer: Opposition in Regierung klappt nicht
Hambacher Forst: 5000 Menschen zu Kundgebung erwartet
Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden - ein Demonstrationszug wurde …
Hambacher Forst: 5000 Menschen zu Kundgebung erwartet
Nach Anschlag: Teheran bestellt europäische Diplomaten ein
Nach einem Anschlag auf eine Militärparade im Iran macht Teheran die USA und Nachbarstaaten verantwortlich. Auch europäische Diplomaten werden ins Außenamt einbestellt.
Nach Anschlag: Teheran bestellt europäische Diplomaten ein
Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen
Der Wunschkandidat von Donald Trump für den Obersten Gerichtshof der USA hat mit schweren Anschuldigungen zu kämpfen. Nun wird es in dem Fall eine mit Spannung erwartete …
Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen

Kommentare