+
Die App kann man unter www.merkel-app.de herunterladen

Sprechende Wahlplakate

CDU macht Wahlkampf mit Merkel-App

Berlin - Von wegen Neuland: Die CDU stellt in der Schlussphase des Bundestagswahlkampfes eine besondere Art der Großplakate mit ihrer Parteivorsitzenden und Kanzlerin Angela Merkel auf:

Das Bild kann sprechen. Allerdings nur, wenn der Betrachter ein Smartphone besitzt, auf das er eine Merkel-App (www.merkel-app.de) heruntergeladen hat. Diese eingeschaltet, richtet man das Handy auf das Plakat und sieht auf dem kleinen Bildschirm, wie Merkel um Stimmen für ihre Partei wirbt.

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe stellte die neue Plakataktion am Donnerstag in Berlin vor. Merkel ist im Großformat zu sehen. Sie trägt einen roten Blazer und lächelt zurückhaltend. „Heute ist Bergfest“, sagte Gröhe. Merkel habe bislang bundesweit 30 Auftritte bestritten, zu denen insgesamt mehr als 120 000 Menschen gekommen seien. Bis zur Wahl am 22. September seien noch 26 Kundgebungen geplant.

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP vor der Wahl: Die Liberalen hinter Lindner
Die FDP steht vor dem Wiedereinzug in den Bundestag, die Truppe hinter Christian Lindner ist aber weitgehend unbekannt. Die Partei sieht darin eine Chance – bei einer …
FDP vor der Wahl: Die Liberalen hinter Lindner
Maas wirft Altmaier „Wahlkampfhilfe für die AfD“ vor
Kurz vor der Wahl sorgt der Umgang mit der AfD für Zoff im Bundeskabinett. Justizminister Heiko Maas hält dem Kollegen Peter Altmaier „Wahlhilfe“ für die Partei vor.
Maas wirft Altmaier „Wahlkampfhilfe für die AfD“ vor
Prognose: Union und SPD könnten deutlich abrutschen
Sowohl die SPD als auch die Union könnten am Sonntag deutlich an Prozentpunkten verlieren, sagt eine aktuelle Prognose. Hier finden Sie die Umfragen zur Bundestagswahl.
Prognose: Union und SPD könnten deutlich abrutschen
Heftige Antwort: Nordkorea nennt Trump-Rede „Hundegekläff“
Donald Trump hat mit seiner martialischen Rede Nordkoreas Machthaber offenbar nicht eingeschüchtert. Ganz im Gegenteil: Pjöngjang antwortet in beleidigendem Tonfall.
Heftige Antwort: Nordkorea nennt Trump-Rede „Hundegekläff“

Kommentare