1 von 22
Auf Schloss Bellvue stehen die Fahnen auf Halbmast.
2 von 22
Im Berliner Dom findet heute der Staatsakt zu Ehren Richard von Weizsäckers statt.
3 von 22
An der Seite von Bundespräsident Joachim Gauck: Witwe Marianna von Weizsäcker.
4 von 22
Kanzlerin Angela Merkel, der Präsident des deutschen Bundestages Norbert Lammert, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Vosskuhle und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier erweisen Richard von Weizsäcker die letzte Ehre.
5 von 22
Der ehemalige polnische Präsident Lech Walesa beim Gottesdienst im Berliner Dom.
6 von 22
Bundespräsident Joachim Gauck am Sarg von Richard von Weizsäcker.
7 von 22
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder im Berliner Dom.
8 von 22
Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff nimmt Abschied von Richard von Weizsäcker.

Verstorbener ehemaliger Bundespräsident

Richard von Weizsäcker beigesetzt - Bilder vom Staatsakt

Berlin - In Berlin wurde am Mittwoch der verstorbene Bundespräsident Richard von Weizsäcker beigesetzt. Vorher fand ihm zu Ehren im Berliner Dom ein Staatsakt statt.

Zahlreiche Persönlichkeiten aus der deutschen und der internationalen Politik erwiesen Richard von Weizsäcker die letzte Ehre.

Madita Tietgen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus
Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit …
Jerusalem-Streit löst Unruhen aus
Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei
Es ist der erste Erfolg für die Europäische Union und Großbritannien im scheinbar endlosen Streit über den Brexit. Aber so rechte Begeisterung kommt nicht auf.
Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei
Apokalyptische Bilder: Die muslimische Welt wütet gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung
Brennende Fahnen und Reifen, Flaschen und Steine als Wurfgeschosse: Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA erschüttern Unruhen das Heilige …
Apokalyptische Bilder: Die muslimische Welt wütet gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung
Trump will offenbar US-Botschaft nach Jerusalem verlegen
Donald Trump scheint entschlossen, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Ein Schritt mit womöglich schwerwiegenden Konsequenzen, kommt dies doch de facto einer …
Trump will offenbar US-Botschaft nach Jerusalem verlegen

Kommentare