+
Chefankläger Francois Molins (re.) in Paris erklärte am Dienstag auf einer Pressekonferenz, dass gegen den Attentäter aus dem Thalys-Zug ein Verfahren wegen Terrorismus eröffnet wird.

Paris

Staatsanwalt eröffnet Terror-Verfahren gegen Thalys-Täter

Paris - Die Pariser Staatsanwaltschaft hat gegen den Angreifer aus dem Thalys-Zug ein Verfahren wegen versuchten mehrfachen Mordes in Verbindung mit Terrorismus eröffnet.

Staatsanwalt François Molins begründete dies am Dienstag unter anderem mit der schweren Bewaffnung des 25-jährigen Marokkaners und der Tatsache, dass dieser in den Zugtoiletten ein islamistisches Video aufgerufen hatte, in dem zu Gewalttaten aufgerufen werde. Der Mann hatte am Freitagabend in dem Zug auf der Fahrt von Amsterdam nach Paris das Feuer eröffnet und war von mehreren Fahrgästen niedergerungen worden. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: NPD muss dem Staat Hunderttausende Euro zurückzahlen
Laut einem Medienbericht schuldet die NPD dem Staat noch Geld. Die Summe ist immens und könnte der Partei den finanziellen Todesstoß geben.
Bericht: NPD muss dem Staat Hunderttausende Euro zurückzahlen
Bericht: Deutscher IS-Terrorist Cuspert getötet
Totgesagt wurde der IS-Terrorist und Ex-Rapper Cuspert schon mehrfach. Nun soll es aber tatsächlich stimmen, wie die auf Auswertung dschihadistischer Propaganda …
Bericht: Deutscher IS-Terrorist Cuspert getötet
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
„Shutdown“ oder nicht? - Spannung in den USA steigt
In den USA rückt ein „Shutdown“ näher, das Herunterfahren weiter Teile von Regierung und Verwaltung. Eine erste Hürde ist genommen - aber die ungleich größere folgt am …
„Shutdown“ oder nicht? - Spannung in den USA steigt

Kommentare