Verdacht der Untreue

Staatsanwalt: Ermittlungen gegen CSU-Abgeordneten?

Memmingen/Bad Wörishofen - Amtshandlungen aus seiner Zeit als Bürgermeister von Bad Wörishofen könnten für den CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek ein gerichtliches Nachspiel haben.

Dem CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek droht ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Untreue. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob er als Bürgermeister von Bad Wörishofen zu Unrecht auf Fremdenverkehrsbeiträge der Therme verzichtet hatte.

Amtshandlungen aus seiner Zeit als Bürgermeister von Bad Wörishofen könnten für den CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek ein gerichtliches Nachspiel haben. Die Staatsanwaltschaft Memmingen will gegen den 50-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Untreue zum Nachteil des Unterallgäuer Kurortes einleiten. Dabei geht es um die Frage, ob in Bad Wörishofen zu Unrecht darauf verzichtet wurde, von der Therme Fremdenverkehrsbeiträge zu erheben, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Weil Holetschek als Abgeordneter Immunität genießt, wurde der Landtag informiert. Holetschek sagte am Montag, er unterstütze die Aufklärung. „Es ist wichtig, standortsichernde Maßnahmen für Kurorte und Heilbäder verantwortungsvoll zu gestalten und nachvollziehbar offenzulegen.“ Der Jurist ist auch Vorsitzender des Bayerischen Heilbäderverbandes.

Medienberichten zufolge wird in der Kneippstadt seit Monaten darüber gestritten, ob Holetschek als Bürgermeister (2002 bis 2013) zu wenig Beiträge von der Therme - ein Besuchermagnet der Stadt - eingefordert hat. Dabei könnte der Stadt ein Schaden von knapp 700 000 Euro entstanden sein. Zur Frage, ob der damalige Rathauschef seine Pflichten verletzt hat, sollen inzwischen zwei von der Stadt und von Holetschek in Auftrag gegebene Gutachten existieren, die zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung
Nach dem Terroranschlag von Manchester wird die Zusammenarbeit von Großbritannien und den USA auf eine harte Probe gestellt. Wurden wichtige Erkenntnisse durchgestochen? …
Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung
G7-Gipfel: Start mit Streit über Klima und Handel
US-Präsident Trump hat bei der EU und den Nato-Partnern in Brüssel seine "America first"-Linie deutlich betont. Das belastet auch die G7-Beratungen auf Sizilien.
G7-Gipfel: Start mit Streit über Klima und Handel
Trumps Einreisestopp kommt vor den Supreme Court
Gericht für Gericht sagte in den USA Nein zu Trumps Einreisestopp. Jetzt will es das Justizministerium wissen: Der Oberste Gerichtshof wird sich mit dem Dekret befassen. …
Trumps Einreisestopp kommt vor den Supreme Court
FBI nimmt Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier
War Trump-Schwiegersohn Kushner in mögliche Absprachen mit Russland zur Beeinflussung der US-Wahl 2016 verstrickt? FBI-Ermittler jedenfalls interessieren sich für den …
FBI nimmt Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

Kommentare