1 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, l) wird am Mittwoch vom Regierungschef der Russischen Föderation, Wladimir Putin, in dessen Residenz Nowo-Ogarjewo bei Moskau begrüßt.
2 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, l) wird am Mittwoch vom Regierungschef der Russischen Föderation, Wladimir Putin, in dessen Residenz Nowo-Ogarjewo bei Moskau begrüßt.
3 von 12
Der russische Premierminister Wladimir Putin (2.v.r.) begrüßt am Mittwoch in der Residenz Nowo-Ogarjowo bei Moskau (Russland) den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU, r.), BMW-Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt (l.), und den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher, zu Gesprächen.
4 von 12
Der russische Premierminister Wladimir Putin (Mitte, unten) spricht am Mittwoch (13.04.11) in der Residenz Nowo-Ogarjowo bei Moskau (Russland) mit BMW-Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt (v.l. oben), dem bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP), dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU), und dem Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher. Neben Putin sitzen sitzen der Vizegeneralsekretär der russischen Atomagentur "Rosatom" Alexander Lokschin (v.r. unten), Energieminister Sergej Schmatko, Putins Dolmetscher und der Minister für Industrie und Handel Wiktor Christenke.
5 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, hinten M), Wirtschaftsminister Martin Zeil (M, l.) und der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher (M, r.) unterhalten sich am Mittwoch während eines Treffens mit dem Regierungschef der Russischen Föderation, Wladimir Putin (vorn 3.v.r.), in dessen Residenz Nowo-Ogarjewo bei Moskau.
6 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU, 3.v.l.), Wirtschaftsminister Martin Zeil (2.v. l.) und der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher (4.v.l.) unterhalten sich am Mittwoch während eines Treffens mit dem Regierungschef der Russischen Föderation, Wladimir Putin (3.v.r.), in dessen Residenz Nowo-Ogarjewo bei Moskau.
7 von 12
Journalisten dokumentieren am Mittwoch das Treffen des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU), Wirtschaftsminister Martin Zeil und des Siemens-Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher si mit dem Regierungschef der Russischen Föderation, Wladimir Putin, in dessen Residenz Nowo-Ogarjewo bei Moskau.
8 von 12
Der russische Premierminister Wladimir Putin (Mitte, unten) spricht am Mittwoch in der Residenz Nowo-Ogarjowo bei Moskau (Russland) mit BMW-Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt (v.l. oben), dem bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP), dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU), und dem Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher. Neben Putin sitzen sitzen der Vizegeneralsekretär der russischen Atomagentur "Rosatom" Alexander Lokschin (v.r. unten), Energieminister Sergej Schmatko, Putins Dolmetscher und der Minister für Industrie und Handel Wiktor Christenke.

Staatsbesuch in Russland: Seehofer trifft Putin

Moskau - Staatsbesuch in Russland: Seehofer trifft Putin

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Europa sucht Barcelona-Terroristen
Die Mitglieder der Terrorzelle von Katalonien sind nach Angaben der Behörden alle tot oder gefasst - bist auf einen, der noch auf der Flucht ist. Die katalanische …
Europa sucht Barcelona-Terroristen
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Am Sonntag fand in Barcelona die Trauerfeier für die Opfer des Terroranschlags statt. In der Sagrada Familia fanden sich hunderte Trauernde ein, darunter auch das …
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen.
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in eine Menschenmenge. …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Kommentare