+
Bayerns Wirtschaftsminister Franz Pschierer.

Widerstand gegen Heils Pläne

Bayerns Staatsregierung gegen Aufweichung von Hartz IV

Wirtschaftsminister Franz Pschierer (CSU) ist gegen eine Lockerung der strengen Vorgaben für Hartz- IV-Empfänger.

München - Pschierer hält die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgeschlagenen Milderungen für falsch. „Die Rezepte, die Hubertus Heil jetzt für ein vermeintliches Mehr an sozialer Gerechtigkeit vorschlägt, werden absehbar zu einer höheren Arbeitslosigkeit führen und zu einer größeren Ungerechtigkeit“, sagte Pschierer am Dienstag.

Heil will prüfen, ob Hartz-IV-Empfänger in bestimmten finanziellen Notsituationen wie dem nötigen Ersatz für eine defekte Waschmaschine mehr Geld bekommen sollen. Auch will Heil das Schulstarterpaket für bedürftige Kinder erhöhen.

Dazu sagte Pschierer: „Wir haben in Deutschland kein Problem mangelnder sozialer Absicherung.“ Der schwäbische CSU-Politiker plädierte stattdessen dafür, „Anreize“ für die Aufnahme einer regulären Arbeit zu schaffen. „Das geht sicher nicht mit einer weiteren Annäherung von staatlicher Unterstützung an die Einkünfte von Geringverdienern.“ Notwendig sei ein neues Bündnis für Arbeit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel
Die AfD geriert sich nach der Entscheidung der Verfassungsschützer als verfolgte Unschuld. Auch "Flügel"-Gründer Höcke, für dessen rechtsnationale Strömung sich der …
Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel
Spahn fordert Finanzreform für Altenpflege
Die Gesellschaft wird älter, die Kosten für Pflege steigen. Der Gesundheitsminister will die Finanzierung reformieren - über den richtigen Weg gehen die Meinungen aber …
Spahn fordert Finanzreform für Altenpflege
Alleinunterhalter im britischen Parlament - dieser Mann ist der große Brexit-Star
Der Brexit hält Großbritannien in Atem. Trotzdem hat das Parlament noch einiges zu Lachen - Grund dafür ist dieser Mann.  
Alleinunterhalter im britischen Parlament - dieser Mann ist der große Brexit-Star
Brexit: May übersteht Misstrauensvotum - Brüssel erwartet „große Störungen“ - Bundestag reagiert
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endet im britischen Unterhaus mit einem „No“. May übersteht das Misstrauensvotum. Brüssel befürchtet große Störungen für Bürger. Der …
Brexit: May übersteht Misstrauensvotum - Brüssel erwartet „große Störungen“ - Bundestag reagiert

Kommentare