+
„Wir haben deutlich höhere Einnahmen als Ausgaben“, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Söder hat gute Nachrichten

Staatsregierung: 689 Millionen Mehreinnahmen

München - Die Staatsregierung hat das Haushaltsjahr 2012 mit rekordverdächtigen Steuermehreinnahmen von 689 Millionen Euro abgeschlossen.

„Wir haben deutlich höhere Einnahmen als Ausgaben“, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. „Trotzdem wird nicht alles verplant, was wir haben.“ Söder wies die Kritik zurück, die Staatsregierung sei finanzpolitisch vom Pfad der Tugend abgekommen. „Wir haben in unserer Haushaltsplanung bereits die Wachstumsprognose des Bundes eingepreist. Wir sind da ultrakonservativ“, sagte Söder. „Das Bundeswirtschaftsministerium hat sehr zurückhaltende Prognosen. Im letzten Jahr sind wir in Bayern sogar besser gefahren als geplant.“

Die Staatsregierung erhöht im Doppelhaushalt 2013/14 ihre Ausgaben um mehr als neun Prozent, während das Wirtschaftswachstum in Bayern nach allen Prognosen in diesem und im nächsten Jahr sehr viel geringer ausfallen wird. Söder betonte jedoch, die Mehrausgaben seien sinnvoll: „Die Abschaffung der Studiengebühren oder die Reduzierung der Kindergartengebühren sind nicht einfach Mehrausgaben“, sagte der CSU-Politiker.

„Das sind weiche Standortfaktoren, die uns helfen, die besten Köpfe nach Bayern zu holen. Das bringt uns eine gesellschaftliche Rendite. Wenn wir die Qualität der Kinderbetreuung jetzt verbessen, sparen wir uns in der Zukunft soziale Reparaturkosten.“

Wächter über die Solidität der Staatsfinanzen sind die Haushälter des Finanzministeriums. „Die Haushaltsabteilung des bayerischen Finanzministeriums ist die knickrigste der Welt“, scherzte Söder. „Wenn die ihr OK gibt, dann ist das in Ordnung.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Tribunal urteilt über Ex-General Mladic wegen Völkermords
Den Haag (dpa) - Rund 22 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica wird das UN-Kriegsverbrechertribunal zum früheren Jugoslawien das Urteil über den serbischen Ex-General …
UN-Tribunal urteilt über Ex-General Mladic wegen Völkermords
Hariri erstmals nach Rücktrittserklärung wieder im Libanon
Eine ungewöhnliche Odyssee findet ihr vorläufiges Ende: Libanons Regierungsshef Hariri ist wieder zu Hause. Eine Auflösung des Verwirrspiels steht aber noch aus.
Hariri erstmals nach Rücktrittserklärung wieder im Libanon
SPD und CDU in Niedersachsen besiegeln Koalition
In Berlin scheiterten wochenlange Gespräche. In Niedersachsen brauchten CDU und SPD nur zwei Wochen bis zum Abschluss. Beide Seiten beschwören einen Neustart in den …
SPD und CDU in Niedersachsen besiegeln Koalition
Trump begnadigt seinen ersten Truthahn - mit Seitenhieb auf Obama
Zum ersten Mal in hat US-Präsident Donald Trump die traditionelle Truthahn-Begnadigung zu Thanksgiving im Weißen Haus geleitet.
Trump begnadigt seinen ersten Truthahn - mit Seitenhieb auf Obama

Kommentare